Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Samsungs neues Smartphone Galaxy S9 kommt in den Handel

Berlin. Wegen der Ähnlichkeit zu seinem Vorgänger enttäuschte das Galaxy S9 bereits einige Erwartungen. Doch technische Entwicklungen fehlen nicht gänzlich. Vor allem eine verbesserte Kamera könnte viele Käufer überzeugen. Nun kommt Samsungs neues Smartphone in die Läden.

Samsungs neues Smartphone Galaxy S9 kommt in den Handel

In Samsungs neuen Modellen Galaxy S9 und S9+ steckt eine Kamera, die Selfies und Videos in hoher Qualität liefern soll. Foto: kyodo

Samsung setzt im schwierigen Smartphone-Markt viel Hoffnung auf seine neuen Flaggschiffe Galaxy S9 und S9+ - an diesem Freitag kommen sie offiziell in den Handel. Vor allem mit neuen Kommunikations- und Kamerafunktionen sollen die Geräte punkten.

„Heutzutage kommunizieren Verbraucher immer weniger über Anrufe und Textnachrichten, sondern vermehrt visuell, mit Hilfe von Selfies, Emojis, GIFs oder Video“, sagte Martin Börner, Chef von Samsung Deutschland. Dementsprechend sei die Kameraqualität eines der entscheidenden Kaufkriterien.

Das Topmodell S9+ soll selbst bei nächtlichen Lichtverhältnissen noch beachtlich detailreiche Bilder aufnehmen. Mit einer ursprünglich von Sony entwickelten „SuperSlow-Motion“-Videofunktion lassen sich Filmsequenzen in besonders verlangsamter Zeitlupe aufnehmen. Eine integrierte Bewegungserkennung definiert dabei automatisch die optimale Szene für die Verlangsamung.

Das S9 erhielt in ersten Tests gute Noten, wobei vielfach die vergleichsweise wenigen technischen Unterschiede zum Vorgängermodell hervorgehoben wurden. Laut GfK planten knapp die Hälfte der Verbraucher für das kommende Jahr die Anschaffung eines Smartphones, sagte Börner. „Daher sind wir optimistisch, mit unserem Flaggschiff die positive Entwicklung fortzusetzen.“

Den Marktforschern von Gartner zufolge war der Smartphone-Markt zuletzt erstmals rückläufig. Viele Menschen würden zwar mehr Geld ausgeben, nutzten ihre Geräte aber auch länger als früher. Trotz rückläufiger Stückzahlen sei es Samsung jedoch gelungen, den Umsatz zu steigern, sagte Börner. Laut Gartner lag das Unternehmen 2017 weltweit mit einem Marktanteil von 20,9 Prozent an der Spitze, gefolgt von Apple mit 14 Prozent und Huawei mit 9,8 Prozent.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Digitales

Wie Facebook-Werbung funktioniert

Berlin. Um gezielt Werbung schalten zu können, erhalten Werbekunden von Facebook einige Nutzerdaten. Doch welche Informationen genau sind das? Und wie lässt sich die Weitergabe unterbinden?mehr...

Digitales

Was die neuen EU-Regeln zum Datumschutz bedeuten

Brüssel. Fast zehn Jahre hat es gedauert, bis in Europa neue Regeln für den Datenschutz kommen. Der Zeitpunkt rund um den Facebook-Datenskandal könnte nicht besser sein. Aber was ändert sich wirklich?mehr...

Digitales

YouTube und Facebook entfernen Millionen Beiträge

Redwood City/Menlo Park. Terrorismus, Freizügigkeit, Propaganda: Immer wieder tauchen bei Facebook und YouTube unerwünschte Inhalte auf. Doch die Online-Firmen versuchen, gefährdende Beiträge rechtzeitig zu löschen. Nach eigenen Aussagen erreichen sie dabei inzwischen deutliche Fortschritte.mehr...

Digitales

TunnelBear-Macher bringen Passwortmanager

Berlin. Viele Nutzer haben für verschiedene Netzwerke und Plattformen unterschiedliche Passwörter. Doch wann ist ein Passwort sicher, und wo lassen sich Zugangscodes aufbewahren? Unterstützung bietet der Passwortmanager RememBear.mehr...

Digitales

Sterne ohne Nachführung mit 30 Sek. Belichtung fotografieren

Berlin. Schon mal versucht den Sternenhimmel zu fotografieren? Für ungeübte Knipser ist das meist ein schwieriges Kunststück. Vor allem kommt es hier auf ein geeignetes Equipment und die richtigen Einstellungen an.mehr...

Digitales

4K-Fernseher jetzt zu Schnäppchenpreisen erhältlich

Berlin. Kommen neue Modelle auf den Technikmarkt, werden ältere Geräte oft zum Preishit. Das gilt derzeit auch beim Kauf von Fernsehern. Wer die Augen aufhält, hat gute Chancen, ein 4K-Gerät unter 500 Euro im Handel zu finden.mehr...