Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Sanierung des Kirchplatzes in Werne

/
Gisbert Bensch, Leiter des städtischen Tiefbauamtes, zeigt auf die kunstvollen Pflasterarbeiten.
Gisbert Bensch, Leiter des städtischen Tiefbauamtes, zeigt auf die kunstvollen Pflasterarbeiten.

Foto: Dennis Werner

Alle Hände voll zu tun hat Ticu aus Portugal, damit die Pflasterarbeiten rund um die Christophorus-Kirche bis Sim-Jü fertig sind.
Alle Hände voll zu tun hat Ticu aus Portugal, damit die Pflasterarbeiten rund um die Christophorus-Kirche bis Sim-Jü fertig sind.

Foto: Helga Felgenträger

Sandsteinstufen zieren das Hochbeet auf dem Kirchhof.
Sandsteinstufen zieren das Hochbeet auf dem Kirchhof.

Foto: Helga Felgenträger

Die Gebühr wid danach berechnet, ob das Regenwasser versickern kann.
Die Gebühr wid danach berechnet, ob das Regenwasser versickern kann.

Foto: Helga Felgenträger

Kiesbeete umrahmen die Eichenbäume am Kirchplatz.
Kiesbeete umrahmen die Eichenbäume am Kirchplatz.

Foto: Helga Felgenträger

So sah die Pflasterung des Kirchplatzes einst aus: sechseckige Betonsteine.
So sah die Pflasterung des Kirchplatzes einst aus: sechseckige Betonsteine.

Foto: Helga Felgenträger

Kaum mehr vorstellbar: Mit sechseckigen Betonsteinen war der Kirchplatz einst gepflastert. An einigen Stellen ist die alte Pflasterung noch zu sehen.
Kaum mehr vorstellbar: Mit sechseckigen Betonsteinen war der Kirchplatz einst gepflastert. An einigen Stellen ist die alte Pflasterung noch zu sehen.

Foto: Helga Felgenträger

Auch der Durchgang zwischen der Kirche und dem schmucken Fachwerkhäuschen wird neu gepflastert. Im Vordergrund noch die alten Betonsteine.
Auch der Durchgang zwischen der Kirche und dem schmucken Fachwerkhäuschen wird neu gepflastert. Im Vordergrund noch die alten Betonsteine.

Foto: Helga Felgenträger

Eines der ersten Bauwerke, das bei der Kirchplatz-Neugestaltung fertig war: die Treppe zum Museumsvorplatz und dem inzwischen abgerissenen Brunnen.
Eines der ersten Bauwerke, das bei der Kirchplatz-Neugestaltung fertig war: die Treppe zum Museumsvorplatz und dem inzwischen abgerissenen Brunnen.

Foto: Helga Felgenträger

Die alten Hochbeete werden nicht abgerissen, sondern hübsch bepflanzt.
Die alten Hochbeete werden nicht abgerissen, sondern hübsch bepflanzt.

Foto: Helga Felgenträger

Die Vorrichtung für die Beregnungsanlage der Hochbeete ist bereits angeschlossen.
Die Vorrichtung für die Beregnungsanlage der Hochbeete ist bereits angeschlossen.

Foto: Helga Felgenträger

Noch Berge von Pflastersteinen hat Ticu aus Portugal mit seinen Kollegen zu setzen, damit die Arbeiten rund um die Kirche bis zur Gewerbeschau fertig sind.
Noch Berge von Pflastersteinen hat Ticu aus Portugal mit seinen Kollegen zu setzen, damit die Arbeiten rund um die Kirche bis zur Gewerbeschau fertig sind.

Foto: Helga Felgenträger

Bis Sim-Jü soll das Ergebnis der Neugestaltung begehbar sein und den Gottesdienstbesuchern buchstäblich zu Füßen liegen.
Bis Sim-Jü soll das Ergebnis der Neugestaltung begehbar sein und den Gottesdienstbesuchern buchstäblich zu Füßen liegen.

Foto: Helga Felgenträger

Zwischen Kirche und dem ehemaligen Blumengeschäft wird die Pflasterung des Kirchplatzes fortgesetzt.
Zwischen Kirche und dem ehemaligen Blumengeschäft wird die Pflasterung des Kirchplatzes fortgesetzt.

Foto: Helga Felgenträger

Vor den Gebäudezeilen paart sich die Grauwacke, die hier aus Platzgründen im halben Segmentbogen verlegt wurde, mit dem Werner Stein.
Vor den Gebäudezeilen paart sich die Grauwacke, die hier aus Platzgründen im halben Segmentbogen verlegt wurde, mit dem Werner Stein.

Foto: Helga Felgenträger

Ticus Landsmann Victor muss bis zur Fertigstellung noch unzählige Male den Hammer schwingen.
Ticus Landsmann Victor muss bis zur Fertigstellung noch unzählige Male den Hammer schwingen.

Foto: Helga Felgenträger

Auch der Arbeitskamerad Rodregues (hinten), ebenfalls aus Portugal, beherrscht das Handwerk, das nicht nur mühe-...
Auch der Arbeitskamerad Rodregues (hinten), ebenfalls aus Portugal, beherrscht das Handwerk, das nicht nur mühe-...

Foto: Helga Felgenträger

...sondern auch kunstvoll sein kann.
...sondern auch kunstvoll sein kann.

Foto: Helga Felgenträger

Stufen aus Sandstein zieren das Hochbeet nach der Neugestaltung des Kirchplatzes.
Stufen aus Sandstein zieren das Hochbeet nach der Neugestaltung des Kirchplatzes.

Foto: Helga Felgenträger