Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sat.1 neuer TV-Partner der DTM - ARD steigt aus

Stuttgart/München. Der Fernsehsender Sat.1 wird neuer TV-Partner der DTM und damit Nachfolger der ARD. Ab der Saison 2018 wird Sat.1 insgesamt 105 Minuten Live-Berichterstattung von jedem der 20 DTM-Rennen anbieten, wie der Sender mitteilte. Der Vertrag läuft über zwei Jahre.

Sat.1 neuer TV-Partner der DTM - ARD steigt aus

Die DTM wird ab der Saison 2018 von Sat.1 übertragen. Foto: Uwe Anspach

„Die DTM garantiert Top-Motorsport, spektakuläre Action und spannende Duelle der großen deutschen Automarken“, begründete Sportchef Alexander Rösner den Einstieg von Sat.1. Die Qualifyings sollen künftig im Live-Streaming auf ran.de sowie mit der ran-App übertragen werden.

Der Einstieg von SAT.1 bedeutet gleichzeitig das Ende der langjährigen Partnerschaft mit der ARD. Nach 18 Jahren und 187 Rennen Live-Berichterstattung hat der öffentlich-rechtliche Sender den Vertrag mit der DTM-Dachorganisation ITR nicht verlängert. Seit dem BMW-Comeback in der DTM 2012 war die Quote im Ersten kontinuierlich gesunken und verfehlte in der abgelaufenen Saison zum zweiten Mal nacheinander knapp die von den Verantwortlichen gewünschte Millionengrenze.

Die DTM-Saison startet traditionell Anfang Mai in Hockenheim. Im neuen DTM-Kalender, der in den kommenden Tagen offiziell bekannt gegeben werden soll, fehlt nach dpa-Informationen Moskau, wo zuletzt von 2013 bis 2017 gefahren wurde. Stattdessen feiert der italienische Badeort Misano an der Adriaküste seine DTM-Premiere. Der britische Traditionskurs Brands Hatch kehrt nach vier Jahren Pause in den DTM-Kalender zurück.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Motorenmix

Mick Schumacher fährt weitere Saison in der Formel 3

Leipzig. Mick Schumacher wird auch in diesem Jahr für das italienische Prema Powerteam in der Formel 3 an den Start gehen. Das gab der Rennstall in einer Pressemitteilung bekannt.mehr...

Motorenmix

Jüngster Champion kehrt zurück: Wehrlein wieder in der DTM

Stuttgart. Überraschend kommt es nicht. In der Formel 1 war kein Platz mehr für Pascal Wehrlein. Auch bei Mercedes nicht. Nun darf er in der DTM wieder starten. Zunächst für ein Jahr, denn dann steigen die Schwaben aber aus der Rennserie aus.mehr...

Motorenmix

Schwede Ekström beendet seine DTM-Karriere

Ingolstadt. Der zweimalige Champion Mattias Ekström beendet nach 17 Jahren seine Karriere im Deutschen Tourenwagen Masters. Der Schwede werde sich in diesem Jahr auf seinen Start in der Rallycross-WM konzentrieren, teilte das Audi-Team mit.mehr...

Motorenmix

Ohne Podest: Alonso zufrieden nach Daytona-Debüt

Daytona Beach. Formel-1-Star Fernando Alonso feiert ein vielbeachtetes Debüt beim 24-Stunden-Rennen in Daytona. Der Spanier verabschiedet sich aber ohne Erfolgserlebnis. In Florida lernt Alonso eine Menge dazu. Sein avisierter Start in Le Mans ist weiter nicht sicher.mehr...

Motorenmix

Sainz triumphiert bei Rallye Dakar - Abschied vom „Matador“?

Córdoba. Carlos Sainz sichert sich seinen zweiten Gesamtsieg bei der Rallye Dakar. Nach fünf Ausfällen verspürt der Spanier große Genugtuung. Nun muss der Familienrat tagen. Nach der 40. Auflage der härtesten Rallye der Welt stehen nicht nur bei Sainz die Zeichen auf Abschied.mehr...