Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Saturn zieht um - Galeria Kaufhof stellt sich neu auf

WITTEN Bei Saturn sind die Würfel gefallen: Der Umzug in die Stadtgalerie am anderen Ende der Fußgängerzone ist beschlossene Sache. Damit wird die obere Etage des Galeria-Kaufhof-Gebäudes wieder frei.

von Von Susanne Linka

, 12.08.2008
Saturn zieht um - Galeria Kaufhof stellt sich neu auf

Galeria Kauhof bleibt, obwohl Saturn ans andere Ende der Bahnhofstraße zieht.

Der Standort des Kaufhauses sei aber nicht gefährdet, bekräftigt die Galeria-Geschäftsführerin Anne Blättermann: "Wir bleiben." Offenbar gibt es schon Pläne, wie Galeria Kaufhof sich in Witten neu aufstellen möchte. Da der Feinschliff noch fehlt, sollen Details aber erst später bekannt gegeben werden.

Aktionen und Angebote zum Geburtstag Zunächst konzentriert sich Anne Blättermann daher auf die Vorbereitungen zum 40. Geburtstag des Kaufhauses: Er wird vom 10. bis 20. September mit Sektempfang für die Kunden, Aktionen, Gewinnspielen und natürlich Geburtstagsangeboten gefeiert. Die neue Stadtgalerie wird erst im Frühjahr fertig sein. Saturn-Geschäftsführer Ralf Reuter freut sich schon, dass er dann mehr Platz für sein Warenangebot hat. Der Elektronikfachmarkt hat dann seine Verkaufsräume im Erdgeschoss und hat mit vielen Modegeschäften für junge Leute ein passenden Umfeld.

Geschäftsführung zuversichtlich über die Attraktivität des Standortes Ob durch das Bekenntnis von Galeria Kaufhof zum Standort Witten das befürchtete Ausbluten der oberen Bahnhofstraße verhindert werden kann, ist nicht sicher. Schließlich ist derzeit auch ungewiss, ob das Textilkaufhaus SinnLeffers erhalten bleibt. Anne Blättermann ist jedoch nach wie vor zuversichtlich, dass es möglich ist, die Attraktivität des Bereiches zu erhalten.