Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Saudi-Arabien: Neue Minister nach Verhaftungswelle vereidigt

Riad. Nach der beispiellosen Verhaftungswelle in Saudi-Arabien haben die Nachfolger von zwei abgesetzten einflussreichen Ministern ihre Ämter übernommen. Als neuer Chef der Nationalgarde wurde Prinz Chalid bin Ajaf vereidigt, wie die saudische Nachrichtenagentur SPA berichtete.

Saudi-Arabien: Neue Minister nach Verhaftungswelle vereidigt

Erst 32 Jahre alt: Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman. Foto: Presidency Press Service

Er ersetzt Prinz Mutaib bin Abdullah, der als Rivale von Kronprinz Mohammed bin Salman galt. Die Nationalgarde ist neben Armee und Polizei das wichtigste Sicherheitsorgan in dem islamisch-konservativen Königreich.

Neuer Wirtschaftsminister ist Mohammed al-Tuwaidschri, der den Posten von Adil al-Fakih übernimmt. Saudi-Arabien hatte am Wochenende Dutzende Prinzen und einflussreiche Personen festnehmen lassen. Die Maßnahmen wurden als Kampf gegen die Korruption dargestellt.

Als Verantwortlicher gilt Kronprinz Mohammed, der an der Spitze eines neu eingerichteten Anti-Korruptions-Komitees steht. Der 32 Jahre alte Sohn von König Salman hatte seine Macht in den vergangenen Monaten ausgebaut. So löste er im Juni Mohammed bin Najif als Thronfolger ab, wodurch ein wichtiger Zweig der Königsfamilie entmachtet wurde. Als Verteidigungsminister ist Mohammed zugleich für die Armee zuständig.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ausland

Trumps Ex-Berater soll europäische Politiker bezahlt haben

Washington. Trumps früherer Wahlkampfchef Manafort gerät immer stärker unter Druck. Sonderermittler Mueller weitete seine Anklagen gegen ihn aus - und im anstehenden Verfahren könnte ein Ex-Partner auspacken.mehr...

Ausland

Spekulationen über Treffen der USA mit Nordkorea

Seoul. Vor Ende der Winterspiele heizt US-Präsident Trump die Spannungen mit Nordkorea wieder an. Er verhängt neue Sanktionen, droht mit „Phase zwei“. Doch wird insgeheim ein Treffen mit Nordkorea vorbereitet?mehr...

Ausland

US-Botschaft in Jerusalem soll im Mai eröffnen

Washington. Die neue US-Botschaft in Jerusalem soll nach Plänen der Regierung von Präsident Donald Trump schon im Mai dieses Jahres eröffnet werden. Das bestätigte ein Sprecher des US-Außenministeriums.mehr...

Ausland

Zusätzliche Klage gegen Ex-Wahlkampfleiter von Donald Trump

Washington. US-Sonderermittler Robert Mueller hat gegen Donald Trumps früheren Wahlkampfleiter und Berater Paul Manafort sowie dessen Geschäftspartner Rick Gates zusätzliche Anklagen vorgelegt.mehr...

Ausland

US-Regierung verhängt weitere Sanktionen gegen Nordkorea

Washington. Donald Trump bekräftigt seinen harten Kurs gegen Nordkorea. Seine Regierung verhängt weitere Sanktionen. Das schürt Sorgen, dass es nach den Olympischen Winterspielen zu neuen Spannungen kommen könnte.mehr...

Ausland

Saudi-Arabien: „Wir brauchen eure Rüstungsgüter nicht“

Berlin. Saudi-Arabien zählte bisher zu den besten Kunden der deutschen Rüstungsindustrie. Damit ist jetzt erstmal Schluss - wegen des Jemen-Kriegs. Die saudische Regierung hat dafür kein Verständnis und will nicht zum „Spielball“ der deutschen Innenpolitik werden.mehr...