Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schachtrekonstruktion Margarethe brannte nieder

Polizei ermittelt

Die große Holzkonstruktion am Schacht Margarethe ist am Sonntag in den Morgenstunden komplett abgebrannt. Als die Meldung um 6.36 Uhr eintraf, löste die Kreisleitstelle in Schwelm sofort Alarm für die Berufsfeuerwehr und die Löscheinheiten aus Vormholz, Bommern und Bommerholz aus.

WITTEN

von Ruhr Nachrichten

, 15.08.2010
Schachtrekonstruktion Margarethe brannte nieder

Die restaurierte Schachtanlage Margarethe.

Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle an der Berghauserstraße eintraf, brannte der komplette, etwa sechs Meter hohe Turm, unter dem Turm stand ein ebenfalls in voller Ausdehnung brennendes Auto. Und auf einem etwa 50 Meter weiter gelegenem Waldparkplatz stand ein weiteres Auto in Flammen. Feuewehr verhinderte Übergreifen auf Maschinenhaus

Das Feuer drohte auf das benachbarte Maschinenhaus überzugreifen, das konnte von der Feuerwehr verhindert werden. Die eingetroffenen Feuerwehrkräfte teilten sich auf und löschten zeitgleich den brennenden Turm mit dem darunter stehenden PKW, sowie den auf dem benachbarten Parkplatz stehenden Wagen.Kripo ermittelt Brandursache

Nachdem die Flammen gelöscht waren, zogen die Einsatzkräfte den völlig verbrannten PKW unter dem Rest des Holzturms weg und zerlegten aus Sicherheitsgründen den Rest des einsturzgefährdeten Turms. Es wurde niemand verletzt. Der Einsatz der 49 Feuerwehrleute dauerte bis etwa 10 Uhr.

Die Kripo ermittelt wegen der Brandursache.