Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

«Schaflschoade»: Tirol feiert seine Almabtriebe

Innsbruck (dpa/tmn) Jedes Jahr wieder sind sie ein Spektakel: die Almabtriebe in den Alpen. Das österreichische Bundesland Tirol zum Beispiel feiert zur Rückkehr der Tiere ins Tal im September zahlreiche Feste, zu denen auch Tausende Touristen als Besucher erwartet werden.

«Schaflschoade»: Tirol feiert seine Almabtriebe

Bunt geschmückt zurück ins Tal: In Tirol können Urlauber im September in vielen Orten die traditionellen Almabtriebe erleben. (Bild: Tirol Werbung/dpa/tmn)

Hirten in traditionellen Trachten treiben dann das geschmückte Vieh von den Bergweiden hinunter zu ihren Höfen. Die Almabtriebe haben Volksfestcharakter: Regionale Kost, Volksmusik und Bauernmärkte werden auf den Almen und im Tal geboten, erläutert die Tirol Werbung in Innsbruck. Hier ein Überblick zu einigen Terminen:

ZILLERTAL: Im Zillertal finden vom 6. bis 27. September mehrere Almabtriebe statt. Los geht es in Gerlos. Dort gibt es die sogenannte Schaflschoade, bei der die 200 Schafe von den Weiden ins Dorf geführt und anschließend geschoren werden. Unter anderem steht auf den Almen und in den Dörfern das Körbe flechten, Holzfiguren schnitzen und «Zirbenschnaps» trinken auf dem Programm. Almabtriebe können im Zillertal auch in Fügenberg, Fügen, Uderns, Stumm, Mayrhofen-Hippach und Zell bestaunt werden. Informationen: Zillertal Tourismus, Telefon aus Deutschland: 0043/5288/871 87, www.zillertal.at

TANNHEIMER TAL: Kühe und Jungvieh kehren hier vom 13. bis 21. September in die heimischen Ställe zurück. Dabei geht es nach Angaben des Tourismusverbandes Tannheimer Tal «kuhnstvoll» zu. Die Almtiere überwinden bunt geschmückt bis zu 1000 Höhenmeter. Beim größten Almabtrieb in Tannheim werden am 20. September insgesamt rund 700 Kühe in den Ort getrieben. Informationen: Tourismusverband Tannheimer Tal, Telefon aus Deutschland: 0043/5675/622 00, www.tannheimertal.com

TARRENZ/IMST: In Tarrenz in der Region Imst-Gurgltal werden am 14. September keine Kühe, sondern Schafe ins Tal zurückgebracht, erläutert der örtliche Tourismusverband in Imst. Beim großen Schafsabtrieb werden die rund 1000 «Rückkehrer in Weiß» mit einem traditionellen Volksfest empfangen. Informationen: Tourismusverband Imst-Gurgltal, Telefon aus Deutschland 0043/5412/691 00, www.imst.at

STUBAITAL: Im Stubaital werden vom 19. bis 21. September die prachtvoll geschmückten Almtiere traditionell nach Neustift und Fulpmes getrieben. Wie der Tourismusverband Stubai mitteilt, gibt es am 19. September in Neustift zugleich ein «Gaumenfreudenfest» mit Speckknödeln und Kaiserschmarrn. Informationen: Tourismusverband Stubai Tirol, Telefon aus Deutschland 0043/5018/811 71, www.stubai.at

WILDSCHÖNAU: Mehr als 500 geschmückte Paarhufer treffen am 20. September beim großen Wildschönauer Almabtrieb in den Kitzbüheler Alpen im Talort Auffach ein. Der Abschied vom Almsommer wird hier traditionell mit der «Gru-Nacht» gefeiert, erläutert der örtliche Tourismusverband. Informationen: Tourismusverband Wildschönau, Telefon aus Deutschland: 0043/5339/825 50, www.wildschoenau.com

Almabtriebe im Zillertal: www.zillertal.at

Almabtriebe im Tannheimer Tal: www.tannheimertal.com

Almabtriebe im Imst-Gurgltal: www.imst.at

Almabtriebe im Stubaital: www.stubai.at

Almabtriebe in Wildschönau: www.wildschoenau.com

Übersicht zu den Almabtrieben: www.almabtriebe.tirol.at

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Ein Stück Franken im Osten: Unterwegs im südlichen Thüringen

Sonneberg (dpa/tmn) Der Süden Thüringens liegt zwar geografisch im alten Osten, mit dem Herzen aber in Franken ? allen voran Sonneberg, das damit liebäugelt, bayerisch zu werden.mehr...

Leben : Reisen

Spektakuläre Landschaften auf der Bundesgartenschau 2007

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im niederländischen Keukenhof eröffnet im März

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

Leben : Reisen

Blumenalleen und Irrgärten auf Jersey besichtigen

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...

Leben : Reisen

Belgischer Blumenteppich erstmals in Prag

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein farbenprächtiges Spektakel bietet sich Pragbesuchern am ersten Septemberwochenende: Ein Teppich aus Hunderttausenden Begonienblüten wird von 3. bis 5. September den Altstädter Ring bedecken.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im Keukenhof: Liebesgrüße aus Russland

Köln (dpa/tmn) Unter dem Motto «From Russia with Love» steht in diesem Frühjahr die Blumenschau im Keukenhof in den Niederlanden. Zu sehen gibt es unter anderem ein großes Blumenmosaik, das die Basilius-Kathedrale in Moskau zeigt.mehr...