Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schiedsrichter-Chef Fröhlich für Trainer-Challenges

Berlin. Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich hat sich für die Einführung von Trainer-Challenges beim Videobeweis ausgesprochen.

Schiedsrichter-Chef Fröhlich für Trainer-Challenges

Lutz Michael Fröhlich hat sich für die Einführung von Trainer-Challenges beim Videobeweis ausgesprochen. Foto: Matthias Balk

„Wenn die Trainer dafür verantwortlich sind, wann der Video-Assistent in Anspruch genommen werden soll, nimmt das den Schiedsrichter ein wenig aus der Diskussion. Wenn er einen klaren Fehler macht und die Trainer dann nicht reagieren, ist er nicht mehr so sehr verantwortlich. So gesehen könnte man diese Challenges aus Sicht der Schiedsrichter eigentlich nur begrüßen“, sagte der Projektleiter Videobeweis der „Sport Bild“.

Auch eine Übertragung des Videobeweises aus dem DFL-Kontrollzentrum in Köln auf die Videowände in den Stadien befürwortet Fröhlich. „Wenn man es perspektivisch schafft, das fehlerfrei und mit den richtigen Bildern hinzubekommen, bin ich dafür“, betonte der Schiedsrichter. Dies würde die Transparenz und somit die Akzeptanz für das Projekt erhöhen. „Aber im Moment ist der Unsicherheitsfaktor noch zu groß“, erklärte Fröhlich, „und deshalb haben sich die Clubs vorerst dagegen ausgesprochen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Niederlage für Fußball Liga im Kostenstreit mit Bremen

Bremen. Die Deutsche Fußball Liga hat sich im Streit mit Bremen um die Kosten für Polizeieinsätze vor Gericht eine schwere Schlappe eingehandelt. Es geht um Millionen. Einige Länder dürften hellhörig werden. Bei der Liga schrillen die Alarmglocken. Auch der DFB ist empört.mehr...

Erste Bundesliga

Werder-Abwehrspieler Sané wechselt nach Orlando

Bremen. Verteidiger Lamine Sané wechselt vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen zu Orlando City SC. Der 30 Jahre alte Profi unterschrieb nach Angaben des US-Clubs einen Vertrag, benötigt aber noch ein entsprechendes Visum.mehr...

Erste Bundesliga

Holtby erleidet Risswunde im HSV-Training

Hamburg. Lewis Holtby hat am Mittwochvormittag die Trainingseinheit des Hamburger SV abbrechen müssen. Bei einem Zusammenprall mit Jann-Fiete Arp erlitt der Mittelfeldspieler des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten eine Risswunde am Schienbein, die genäht werden musste.mehr...

Erste Bundesliga

Schmadtke, Stöger und Co.: Verbitterung und Vorwürfe

Köln. Auch Monate nach der Trennung von Sportchef Jörg Schmadtke und Trainer Peter Stöger sprechen alle Beteiligten beim 1. FC Köln verbittert über den vergangenen Herbst.mehr...