Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schimpke dreht im Schlussviertel mächtig auf

Basketball

Zwei Testspiele absolvierte Oberligist TV Gerthe innerhalb von vier Tagen. Gegen die TG Witten verlor die Mannschaft von Trainer Heiko Skiba deutlich mit 60:76. In Bottrop zeigten der TVG jedoch ein anderes Gesicht, denn am Ende stand ein verdientes 73:69.

GERTHE

24.08.2010
Schimpke dreht im Schlussviertel mächtig auf

Daniel Schimpke (r.) bereitet sich mit dem TV Gerthe auf die Saison vor.

Nach vier anstrengenden Wochen in den "Recklinghäuser Bergen" bat Trainer Heiko Skiba seine Mannschaft nach zwei Trainingseinheiten in der Halle zum Testspiel gegen die TG Witten. Der ambitionierte Landesligist war den Hausherren aber über die komplette Spielzeit überlegen und landete einen verdienten 76:60-Sieg. "Wir hatten einige Stammkräfte nicht dabei, haben viel gewechselt und vielen Akteuren aus der zweiten Reihe die Chance gegeben, sich für die kommende Saison zu empfehlen", berichtete Heiko Skiba. "Außerdem konnten wir noch kein Offensive-Spiel aufziehen und hatten sehr viel Chaos auf dem Feld. Dieses gilt es nun in den kommenden Wochen zu ordnen." Beste Gerther waren Max Schmidt und Gordon Reckinger.

Schmidt (15), Reckinger (14), Wieczorek (11), Jüngling (8), Schimpke (6), Bourscheidt (6), Meyer, Balke, Block.

In Bottrop konnten die Gerther wieder auf Lars Heining zurückgreifen und zeigten von Beginn an eine gute Leistung und eine bessere Einstellung. Der TVG erspielte sich bis zum Pausenpfiff eine 35:22-Führung. "Für unsere derzeitigen Trainingsphase haben wir eine gute erste Halbzeit gespielt, in der Verteidigung gut gestanden und nur 22 Punkte zugelassen, das war okay", resümierte Trainer Heiko Skiba.

In Halbzeit zwei verlor Gerthe den Faden und ließ sich von der lauten und agressiveren Spielweise der Gastgeber aus dem Konzept bringen lassen. In der Folge kämpfte sich Bottrop zurück ins Spiel, gewann das dritte Viertel mit 24:11 und konnte vor den letzten zehn Minuten die Begegnung ausgleichen. Im letzten Viertel war die Partie dann ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Gerther, die Dank 19 Punkten von Daniel Schimpke im Schlussviertel den Sieg mit nach Bochum nahmen.TV Gerthe:  Schimpke (25), Heining (11), Schmidt (11), Bourscheidt (6), Meyer (6), Mieczorek (6), Schauer (5), Reckinger (3).