Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schlingensief-Memoiren erscheinen im September

Berlin (dpa) Die schon lange angekündigten Memoiren des verstorbenen Theatermachers Christoph Schlingensief kommen am 10. September auf den Markt.

Schlingensief-Memoiren erscheinen im September

Christoph Schlingensief starb im August 2010 im Alter von 49 Jahren an Krebs. Foto: Ingo Wagner

Der Verlag Kiepenheuer & Witsch teilte auf dpa-Anfrage mit, die autobiografischen Skizzen und Gedanken erschienen unter dem Titel «Ich weiß, ich war's». Herausgeberin ist Schlingensiefs Witwe Aino Laberenz.

Nach dem Krebstod des Künstlers im August 2010 hatte es geheißen, das Manuskript für die Autobiographie liege vor, das Buch werde noch 2010 erscheinen. Später wurde der Termin verschoben. Laut Verlag führte Laberenz das Projekt fort.

In dem Buch schildert Schlingensief den Angaben zufolge seine Kindheit in Oberhausen, seine Anfänge als Filmemacher, Stationen seines Künstlerlebens in Berlin, Wien und Afrika - und nicht zuletzt seine Erlebnisse auf dem Grünen Hügel in Bayreuth. 2008 bekam er die Diagnose Lungenkrebs. Das Tagebuch seiner Krankheit wurde inzwischen 150 000 Mal verkauft. Der Titel: «So schön wie hier kann's im Himmel gar nicht sein».

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Johan Simons verabschiedet sich von der Ruhrtriennale

Bochum (dpa) Welche Aufgabe hat das Theater in politisch aufgeheizten Zeiten? Der Theatermacher Johan Simons hat dazu eine klare Meinung. Das hat er in drei Jahren seiner Ruhrtriennale-Intendanz bewiesen.mehr...

Bühne

Johan Simons: "Wir müssen noch offener sein"

Düsseldorf (dpa/lnw) Johan Simons hat die Ruhrtriennale politisch wie nie zuvor gemacht. Nach drei Jahren verabschiedet er sich nun als Intendant - mit einem politischen Aufruf.mehr...

Bühne

Volksbühne bietet Besetzern Räume an

Berlin (dpa) Tag 5 der Volksbühnen-Besetzung. Verhandeln statt vertreiben - so lautet das Motto der Berliner Kulturverwaltung. Nun sollen den Aktivisten Räume des Theaters zur Verfügung gestellt werden.mehr...

Bühne

"Der bewegte Mann" als turbulentes Musical

Hamburg (dpa) Mehr als 6,5 Millionen Zuschauer machten "Der bewegte Mann" zu einer der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien der 1990er Jahre. Jetzt feiert die Geschichte um die Liebeswirrungen von Homos und Heteros als Musical im Hamburger Thalia Theater Premiere.mehr...