Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schnupfen vor Flugreise: Abschwellendes Nasenspray benutzen

Baierbrunn (dpa/gms) - Verschnupfte Urlauber sollten vor einem Flug oder einer Fahrt mit der Bergbahn ein abschwellendes Nasenspray benutzen. Anderenfalls kann es passieren, dass die Ohren «zugehen», warnt die «Apotheken Umschau».

Gelingt es nicht, die Ohren wieder frei zu bekommen, sind heftige Schmerzen keine Seltenheit. Im schlimmsten Fall kann das Trommelfell platzen. Das kann ein abschwellendes Spray verhindern. Allerdings braucht es 20 bis 30 Minuten um zu wirken. Bei Langstreckenflügen sollte es vor der Landung dann noch einmal angewandt werden, denn die Wirkung hält nur sechs bis sieben Stunden lang an. In Notfällen kann auch das Flugpersonal um Rat gefragt werden, möglicherweise hat es ein entsprechendes Spray an Bord. Wenn die Beschwerden nach der Landung nicht abklingen, die Schmerzen bleiben, ein dumpfer Druck oder Schwerhörigkeit besteht, so sollten Betroffene einen Arzt aufsuchen.

Bei gesunden Menschen helfen Übungen, um die Druckveränderung während eines Fluges möglichst gut zu überstehen. Gähnen, Kauen, Schlucken oder das Lutschen von Bonbons hilft, um die Ohrtrompete offen zu halten und dafür zu sorgen, dass sich der Druck im Mittelohr schnell an den Umgebungsdruck anpasst. Auch das so genannte Valsalva- Manöver kann helfen: Dabei werden Mund und Nase zugehalten und Luft hineingepresst, als würde man ausatmen. Bei Säuglingen und Kleinkindern ist es hilfreich, wenn sie an einer Flasche nuckeln. Dabei atmen sie durch die Nase und müssen schlucken.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Spektakuläre Landschaften auf der Bundesgartenschau 2007

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im niederländischen Keukenhof eröffnet im März

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

Leben : Reisen

Blumenalleen und Irrgärten auf Jersey besichtigen

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...

Leben : Reisen

Belgischer Blumenteppich erstmals in Prag

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein farbenprächtiges Spektakel bietet sich Pragbesuchern am ersten Septemberwochenende: Ein Teppich aus Hunderttausenden Begonienblüten wird von 3. bis 5. September den Altstädter Ring bedecken.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im Keukenhof: Liebesgrüße aus Russland

Köln (dpa/tmn) Unter dem Motto «From Russia with Love» steht in diesem Frühjahr die Blumenschau im Keukenhof in den Niederlanden. Zu sehen gibt es unter anderem ein großes Blumenmosaik, das die Basilius-Kathedrale in Moskau zeigt.mehr...

Leben : Reisen

In Zuiderwoude und anderswo: Zum Tee in den Garten

Zuiderwoude (dpa/tmn) Nicht jeder denkt bei Urlaub in den Niederlanden gleich an Tee trinken. Aber Möglichkeiten dazu gibt es mehr als genug, oft mitten im Grünen. Die Teekultur unseres Nachbarlandes lässt sich fast immer mit dem Fahrrad entdecken.mehr...