Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schnuppertauchen: Abenteuer unter Wasser

Freibad Annen

ANNEN. Einmal ganz frei sein, Naturgesetze quasi außer Kraft gesetzt: Minutenlanges Schweben am Grund des Schwimmbeckens ohne auftauchen zu müssen. Ein kleines Abenteuer haben die 10- bis 15-Jährigen gestern erlebt - beim Schnuppertauchen im Freibad Annen.

von Von Karin von Cieminski

, 04.08.2010

Sie waren Teilnehmer des Schnuppertauchens im Rahmen der Kinderferienspiele. Bibbernd standen sie im Becken. Es war nicht das beste Wetter, um ins Freibad Annen zu gehen, trotzdem war die Vorfreude riesig. Uwe Göbel und Frank Aschenbrenner von der Tauchschule Göbel haben die kindgerechte Ausrüstung mitgebracht: kleine Flaschen, Atemmasken und Tauchjackets.

Die 24 Teilnehmer wurden in Gruppen aufgeteilt, so dass bloß vier Schüler mit den beiden Lehrern unterwegs waren. Nach dem Anlegen der Ausrüstung gab‘s Anweisungen: „Wenn das Becken tiefer wird, müsst ihr einen Druckausgleich machen. Dabei die Nase zuhalten, bis es im Ohr knackt.“ Genau davor hatten Melanie und Kim Angst. Die beiden 13-Jährigen sind relativ problemlos geschwommen, „das Atmen war einfach, aber die Sauerstoffflasche hat uns immer wieder nach oben gezogen.“ Anfangs haben sie auch etwas die Orientierung verloren. Einfacher Tipp des Tauchlehrers: Am Grund entlang hangeln.

Um den Druckausgleich nicht machen zu müssen, haben die Mädchen das Tauchen durch den im tiefen Wasser befestigten Hula Hoop-Reifen weggelassen. Dafür haben sie unter Wasser Frisbee gespielt. Das war wohl für alle das schönste, die nach 15 Minuten Schnuppertauchen zwar noch Lust hatten, jedoch außer Atem waren.  

  • Weitere Termine: mittwochs, 11./ 18./ 25.8., Kosten: 5 Euro. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl werden Berechtigungskarten montags von 10 bis 10.15 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses, im Kindertreff In der Mark und im Bürgerhaus Vormholz ausgegeben.