Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schock sitzt noch in den Gliedern

SÜDKIRCHEN Der Schock bei den Bürgern Südkirchens sitzt auch zwei Tage nach dem schweren Unglück am Sonntag noch tief. "Wir sind noch ganz mitgenommen," so Pastor Dr. Axel Schmidt am Dienstagmorgen bei einem Wortgottesdienst in St. Pankratius.

Schock sitzt noch in den Gliedern

Nach dem Gottesdienst.

Viele Südkirchener, unter ihnen die Mädchen und Jungen des Kindergarten sowie Schulkinder, waren in die Kirche gekommen, um gemeinsam ein paar Minuten über das Unglück nachzudenken. "Wir suchen Trost und möchten etwas Ruhe haben", so der Pastor. Es seien viele da, die sich gegenseitig stützen könnten "Man kann eigentlich nur in die Wortlosigkeit gehen und sich darauf besinnen, was kann man tun."

Sorgen um Mirco

Man mache sich Sorgen um den kleinen Mirco und denke an die Angehörigen. "Es ist auch Erleichterung zu spüren, dass es nicht ganz so schlimm gekommen ist." Leute hätten gesagt, es seien wohl alle Schutzengel im Einsatz gewesen. "Wir stellen uns auch die Frage, wie so etwas passieren konnte." Es mache keinen Sinn.     

Pastor Axel Schmidt erwähnte auch die Unglücksfahrerin. "Großes Mitleid sollten wir auch mit der Familienmutter und ihren Angehörigen haben." Er habe mit der Mutter telefoniert und sie habe immer wieder erklärt, es tue ihr alles sehr leid.

Zurück zur Normalität

Nun sei es natürlich der Wunsch von allen, wieder zur Normaliät zu finden. "Wir suchen Trost, jeder kann den anderen stützen." Alle die traumatisiert seien, könnten sich an die Geistlichen der Gemeinde Nordkirchen wenden. "Auch die Notfallseelsorger, sowie die Leiterinnen des Kindergartens und der Schule stehen für Gespräche zur Verfügung. Sprechen sie uns an, wenn sie das Gespräch möchten."

In seiner Ansprache dankte Axel Schmidt auch den vielen Helfern, die am Sonntagabend im Einsatz waren. "Sie haben einen nicht einfachen Dienst gehabt."

Gottesdienst hat gut getan

Der Wortgottesdienst hat den vielen Menschen gut getan. Doch in Gesprächen vor und nach dem Gottesdienst wurde sehr deutlich: Südkirchen hat den Schock noch lange nicht überwunden. "Es ist unfassbar, was passiert ist. Es wird noch dauern, bis  diese Ereignisse überwunden sind", so der stellvertretende Bürgermeister Clemens Quante in einem Gespräch mit unserer Zeitung. An dem Wortgottesdienst nahm auch Bürgermeister Friedhard Drebing teil. Alle stellen sich die Frage, wie es geschehen konnte und ob man dies jemals erfahren wird. Doch alle sind sich bewusst, dass es noch viel schlimmer hätte kommen können.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Musikfest in Nordkirchen

Karten für Jubiläums-Musikfest sind begehrt

Nordkirchen In knapp zwei Monaten findet am Schloss Nordkirchen wieder das Musikfest mit anschließendem Feuerwerk statt. Die Karten sind begehrt. Vor allem eine Kategorie ist lange ausverkauft.mehr...

Schulticker in Nordkirchen

Grundschüler lernten Arbeit eines Redakteurs kennen

Capelle Seit einigen Wochen macht die 4. Klasse der Capeller Grundschule beim Medienprojekt Schulticker mit. Am Donnerstag bekamen die Schüler dazu Besuch von Redakteur Karim Laouari. mehr...

Am Hagen Kamp in Capelle

Neuer Weg schafft Alternative für Spaziergänger

Capelle Die Gemeinde Nordkirchen hat einen Fußweg an der Straße Hagen Kamp in Capelle erneuert und für Spaziergänger geöffnet. So können sie nun dem vermehrten Verkehr ausweichen.mehr...

Neue Rampe zum Schlosspark Nordkirchen

Barrierefreie Rampe ist für Rollstuhlfahrerin zu steil

Nordkirchen Sie ist der Abschluss der Ortskernsanierung in Nordkirchen und soll unter anderem für Rollstuhlfahrer und Senioren mit Rollatoren den Zugang zum Schlosspark erleichtern. Die neue Rampe von der Schloßstraße in den Schlosspark ist allerdings nicht für jeden Nutzer eine Hilfe.mehr...

Integrationszentrum in Nordkirchen

Hilfsangebot für Helfer

Nordkirchen Wenn es in der Flüchtlingshilfe knirscht, können sich die Helfer an das Kommunale Integrationszentrum wenden. Bisher mussten sie dafür bis nach Coesfeld fahren. Am Dienstag öffnet das Zentrum nun auch in Nordkirchen. Überschneidungspunkte mit dem Angebot aus Coesfeld soll es aber nicht zu viele geben. mehr...

Lesung in der katholischen öffentlichen Bücherei

Südkirchener Bücherei feiert 111-jähriges Bestehen mit Festprogramm

Südkirchen Die katholische öffentliche Bücherei in Südkirchen hat am Samstag ihr 111-jähriges Bestehen gefeiert – mit einer Lesung und echten Bücherenthusiasten.mehr...