Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schock sitzt noch in den Gliedern

SÜDKIRCHEN Der Schock bei den Bürgern Südkirchens sitzt auch zwei Tage nach dem schweren Unglück am Sonntag noch tief. "Wir sind noch ganz mitgenommen," so Pastor Dr. Axel Schmidt am Dienstagmorgen bei einem Wortgottesdienst in St. Pankratius.

von Von Theo Wolters

, 13.11.2007
Schock sitzt noch in den Gliedern

Nach dem Gottesdienst.

Viele Südkirchener, unter ihnen die Mädchen und Jungen des Kindergarten sowie Schulkinder, waren in die Kirche gekommen, um gemeinsam ein paar Minuten über das Unglück nachzudenken. "Wir suchen Trost und möchten etwas Ruhe haben", so der Pastor. Es seien viele da, die sich gegenseitig stützen könnten "Man kann eigentlich nur in die Wortlosigkeit gehen und sich darauf besinnen, was kann man tun."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden