Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schöner Wohnen in WAT

WATTENSCHEID Junge Familien finden auf der zweiten Immobilienmesse IMMOWAT am 28. Oktober im Technologie- und Gründerzentrumzentrum in Wattenscheid jede Menge interessante Häuser und Eigentumswohnungen.

von Von Sabine Strohmann

, 19.10.2007

Das versprechen die Veranstalter und Aussteller der IMMOWAT, die am Sonntag, 28. Oktober, von 11 bis 16 Uhr in die frühere Lohnhalle und Schwarzkaue der Zeche Holland an der Lyrenstraße 13 laden. Durch die Verlegung von Samstag auf den Sonntag soll die Zahl von 700 Besuchern des vergangenen Jahres noch getoppt werden. Das Handwerk ist vertreten und berät in Sachen Energieeffizienz und Energieausweis, Experten von Sparkasse und Volksbank bieten günstige Finanzierungen an. "Das Zinsniveau ist nach wie vor niedrig", betont Martin Schäfer, Baufinanzierungsberater der Volksbank-Filiale am August-Bebel-Platz.

Handwerker mit im Boot

"Einen alten Kotten, Ein-, Reihen- und Mehrfamilienhäuser, Eigentumswohnungen", hat die Volksbank Ruhr-Mitte im Bereich Wattenscheid und Umgebung laut Geschäftsführer Frank Purrnhagen anzubieten. Dabei handelt es sich großteils um Gebrauchtimmobilien. Wie günstig, dass auf der Messe die Fachleute für Umbauten aus dem Handwerk, Finanzierung und Fördermittel der KfW-Bank ebenfalls vertreten sind.

Die Sparkasse Bochum hat neben fertigen Objekten auch ein Neubauvorhaben im Zentrum von Höntrop an der Harenburg "in petto". "Hier gibt es auch kleinere Wohnungen für Familien mit einem Kind oder aber Senioren, die auf einer Ebene und zentral wohnen wollen", erklärt Joachim Rosmanek, Immobilienberater bei der Sparkasse.

Schöne Straßenzüge

Hans Balbach, Wattenscheider Bezirksvorsteher, wird zusammen mit Stadtbaurat Dr. Ernst Kratzsch die Messe um 11 Uhr eröffnen. "Er wird sicherlich einiges zum Umfeld Wattenscheid sagen", vermutet Wilfried Heß, Leiter des Technologie- und Gründerzentrums Wattenscheid. Das übrigens zur Zeit völlig ausgelastet ist, ab Januar aber wieder interessante Büroflächen zu vermiteten hat. "Ideal wäre es, wenn sich die Mitarbeiter, die hier immer wieder neue Arbeitsplätze finden, auch mit ihren Familien in Wattenscheid niederlassen," betont Heß.

Neben dem passenden Wohnraum, der auf der IMMOWAT angeboten wird, spricht auch sonst vieles, meint Peter Oelmann, der mit der Provizial-Versicherung ebenfalls auf der Immobilienmesse vertreten ist: "Wattenscheid liegt im Herzen des Ruhrgebiets, hat schöne Straßenzüge und alles ist zentral zu erreichen."

 Rund 20 Aussteller sind auf der 2. IMMOWAT im Technologie- und Gründerzentrum Wattenscheid, Lyrenstr. 13, am 28. Oktober von 11 bis 16 Uhr vertreten. Infos: Wilfried Heß,Tel. 02327/3689-0