Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schrebergärten unter Wasser

HOMBRUCH Knapp zwei Wochen nach dem Jahrhunderthochwasser sind vielerorts noch Schäden sichtbar. Auch in den Gartenvereinen "Zur Quelle", "Goldener Erntekranz" und "Heideblick" an der Stockumer Straße 133 sind viele Schrebergärtner immer noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

von Von Florian Groeger

, 06.08.2008
Schrebergärten unter Wasser

Waltraud Breit zeigt ihre "verhagelten" Ernte. Vielen ihrer Nachbarn erging es ähnlich.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden