Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Maximilian-Kolbe-Schule

Schüler feiern ihre Entlassung

NORDKIRCHEN Freude an einem großen Tag, Stolz auf die gezeigten Leistungen, aber auch Wehmut wegen des Abschieds: Das waren die Gefühle der Schüler bei der Schulentlassung an der Maximilian-Kolbe-Schule.

Schüler feiern ihre Entlassung

Unter den rund 200 Gästen waren auch (vorne v.l.) der stellvertretende Bürgermeister Clemens Quante, Sportlehrer Aloys Schnittker und der Landtagsabgeordnete Werner Jostmeier.

Dass es ein rauschendes Fest werden würde, verkündete schon der Trommelzug der Maxischule weithin. Mit flotten Klänge begleitete er die Festgesellschaft vom ökumenischen Gottesdienst in der St. Mauritiuskirche über das Parkgelände der Kinderheilstätte bis zur Schule.

Schulentlassung an der Maximilian-Kolbe-Schule

Mit flotten Klängen begleitete der Trommelzug die Entlassschüler und ihre Gäste von der St. Mauritiuskirche zur Schule.
Der Trommelzug begleitete die Festgesellschaft von der Pfarrkirche St. Mauritius bis zur Schule.
Vor der offiziellen Feierstunde gab es einen Sektempfang unter freiem Himmel.
Vor der offiziellen Feierstunde gab es einen Sektempfang unter freiem Himmel.
Vor der offiziellen Feierstunde gab es einen Sektempfang unter freiem Himmel.
Die 27 Entlassschüler aus der Berufspraxisstufe der Maximilian-Kolbe-Schule im Jahr 2012.
Rund 200 Gäste, die meisten davon Eltern und Verwandte der Entlassschüler, nahmen an der Abschlussfeier in der Maximilian-Kolbe-Schule teil.
Unter den rund 200 Gästen waren auch (vorne v.l.) der stellvertretende Bürgermeister Clemens Quante, Sportlehrer Aloys Schnittker und der Landtagsabgeordnete Werner Jostmeier.
Mit je einem Paar Kinder- und Erwachsenenschuhen symbolisierte Schulleiter Norbert Heßling für die Entlassschüler den Beginn und den Abschluss ihrer Schullaufbahn.
Schulpflegschaftsvorsitzende Nora Jürgens schenkte den Entlassschülern kleine Karten, die sie jeden Tag daran erinnern sollen, was für tolle Menschen sie sind.
Schülersprecherin Sabrina Winter wünschte den Schulabgängern „alles Liebe und Gute, viele Freunde und viel Glück“ in ihrem weiteren Leben.
Der Landtagsabgeordnete Werner Jostmeier wünschte den Schulabgängern viel Erfolg für ihren neuen Lebensabschnitt.
Der vstellvertretende  Bürgermeister Clemens Quante überbrachte die Grüße von Politik und Verwaltung.
Stufenleiter Berthold Steinhoff machte deutlich, welche Chancen die Entlassschüler nun mit ihrem Schulabschluss bekommen.
Der große Moment: Schulleiter Norbert Heßling überreichte den Schulabgängern ihre Emtlassungszeugnisse.
Der große Moment: Schulleiter Norbert Heßling überreichte den Schulabgängern ihre Emtlassungszeugnisse.

Im Saal begrüßte Schulleiter Norbert Heßling dann Eltern, Verwandte und Lehrer der 27 Entlassschüler aus der Berufspraxisstufe sowie weitere Gäste zur offiziellen Feier. Vor rund 200 Besuchern packte Heßling ein großes und ein kleines Paar Schuhe aus. Sie symbolisierten den Anfang und das Ende der Schulzeit. „Aus den Kinderschuhen seid ihr heraus gewachsen und habt in dieser Zeit vieles gelernt“, sagte der Schulleiter. „Jetzt passen euch die Erwachsenenschuhe und ihr steht am Beginn eines neuen Lebensabschnitts.“

Für diesen neuen Abschnitt wünschte Schülersprecherin Sabrina Winter den Schulabgängern „alles Liebe und Gute, viele Freunde und viel Glück“ in ihrem weiteren Leben. Dies alles gab auch die Schulpflegschaftsvorsitzende Nora Jürgens den Jugendlichen mit auf den Weg. Sie hatte für alle Entlassschüler kleine Karten gebastelt und sagte: „Die sollen euch jeden Tag daran erinnern, was für tolle Menschen ihr seid. Eure Eltern können stolz auf euch sein.“  Herzliche Worte fanden auch der Landtagsabgeordnete Werner Jostmeier und Nordkirchens stellvertretender Bürgermeister Clemens Quante. Jostmeier dankte Norbert Heßling und seinem Kollegium für all das, was sie für die Schüler getan haben. Clemens Quante überbrachte die Grüße von Politik und Verwaltung und rief den Schulabgängern zu: „Das ist für Sie heute ein wichtiger Tag. Sie haben mit Ihrem Schulabschluss etwas Tolles geleistet.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Urteil wegen Vergewaltigung

Gericht muss sich erneut mit Übergriffen eines früheren Diakons beschäftigen

Nordkirchen/Essen. Ein Früherer Diakon aus Nordkirchen hatte Übergriffe auf ehemaligen Schüler gestanden. Mit dem Urteil war er aber nicht einverstanden. Nun muss sich der Bundesgerichtshof erneut mit dem Fall beschäftigen. Der Nordkirchener will auf Zeit spielen. mehr...

Tourismus in Nordkirchen

Geplantes Hotel soll Wirtschaft ankurbeln

Nordkirchen. Das Münsterland lockt vermehrt Touristen an. Noch nicht genug kommen nach Meinung der Verwaltung nach Nordkirchen. Das neue Hotel soll das ändern - und auch die Wirtschaft ankurbeln.mehr...

Ortslandwirt in Nordkirchen

Was macht eigentlich ein Ortslandwirt?

Nordkirchen Seit 24 Jahren ist Herbert Lütke Holz Ortslandwirt in Nordkirchen. Gerade wurde er für die nächste Amtszeit bestätigt. Bei seiner Arbeit geht es oft um Vermittlung zwischen den Landwirten und der Landwirtschaftskammer. Doch seine Aufgaben sind noch vielfältiger.mehr...

Pläne für den Capeller Dorfpark

Um diese sechs Projekte kümmert sich der Dorfverein im Moment

Capelle Rund um den Capeller Dorfpark wird sich in diesem Jahr einiges verändern. Das Dorfgemeinschaftshaus soll kommen und der Dorfverein hat zusätzlich noch weitere Projekte vorgestellt.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Nach Sturm Friederike in Nordkirchen

Versicherung übernimmt nicht den ganzen Schaden am Hallenbad

Nordkirchen. Das durch das Orkantief Friederike beschädigte Hallenbaddach im Schlosspark in Nordkirchen ist notdürftig repariert worden. Doch noch weißt die Gemeinde nicht, wie hoch der Schaden an dem Gebäude ist. Wie hoch er auch sein wird, ganz zahlen wird die Versicherung nicht. mehr...