Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Schützen-Ausstellung Lünen

/
Zum 58. Westfälischen Schützentag präsentieren die Lüner Schützen eine Ausstellung im Stadtmuseum. Hier der doppelköpfige Adler als Schützenvogel.
Zum 58. Westfälischen Schützentag präsentieren die Lüner Schützen eine Ausstellung im Stadtmuseum. Hier der doppelköpfige Adler als Schützenvogel.

Foto: Günther Goldstein

Dr. Helmut Müller(l.), dem das Lüner Museum den größten Teil der Schützensammlung verdankt, übergibt Dr. Wingolf Lehnemann den letzten Vogel aus seinem eigenen Bestand.
Dr. Helmut Müller(l.), dem das Lüner Museum den größten Teil der Schützensammlung verdankt, übergibt Dr. Wingolf Lehnemann den letzten Vogel aus seinem eigenen Bestand.

Foto: Günther Goldstein

Ein Geck mit einem Sternekranz, auf den nicht geschossen sondern geworfen wurde.
Ein Geck mit einem Sternekranz, auf den nicht geschossen sondern geworfen wurde.

Foto: Günther Goldstein

Ein Schützenvogel aus Hilter von 1981.
Ein Schützenvogel aus Hilter von 1981.

Foto: Günther Goldstein

Freuen sich über die gelungene Ausstellung im Lüner museum: v.l. Museumsleiter Dr. Wingolf Lehnemann, Historiker und Volkskundler Dr. Helmut Müller, der Präsident des westfälischen Schützenbundes Klaus Stallmann und der Leiter des Kulturbüros Werner Altlhoff.
Freuen sich über die gelungene Ausstellung im Lüner museum: v.l. Museumsleiter Dr. Wingolf Lehnemann, Historiker und Volkskundler Dr. Helmut Müller, der Präsident des westfälischen Schützenbundes Klaus Stallmann und der Leiter des Kulturbüros Werner Altlhoff.

Foto: Günther Goldstein

Vogel und Geck (Figur) aus Gimbte.
Vogel und Geck (Figur) aus Gimbte.

Foto: Günther Goldstein

Lüner Schützenvögel von 1999 vor und nach dem Beschuss auf der Stange.
Lüner Schützenvögel von 1999 vor und nach dem Beschuss auf der Stange.

Foto: Günther Goldstein

Zur Eröffnung der Schützenausstellung im Lüner Museum waren neben dem Bürgermeister amtierende Könige und Präsenditen aus Lünen und ranghohe Vertreter des westfälischen Schutzenbundes gekommen.
Zur Eröffnung der Schützenausstellung im Lüner Museum waren neben dem Bürgermeister amtierende Könige und Präsenditen aus Lünen und ranghohe Vertreter des westfälischen Schutzenbundes gekommen.

Foto: Günther Goldstein

Neben gut 25 verschiedenen Schützenvögeln gibt es auch noch Orden und Königsketten in der Ausstellung zu sehen.
Neben gut 25 verschiedenen Schützenvögeln gibt es auch noch Orden und Königsketten in der Ausstellung zu sehen.

Foto: Günther Goldstein

Fachmännische Begutachtung eines historischen Armbrust Pfeiles aus Soest.
Fachmännische Begutachtung eines historischen Armbrust Pfeiles aus Soest.

Foto: Günther Goldstein

Eine alte Standarte der 4. Kompanie der Lüner Schützen vor dem Gemälde des alten Marktes.
Eine alte Standarte der 4. Kompanie der Lüner Schützen vor dem Gemälde des alten Marktes.

Foto: Günther Goldstein