Schule in Wesel verwüstet: wohl über 100 000 Euro Schaden

Zwei 17-jährige Jugendliche sollen in Wesel eine Schule verwüstet haben. Sie hätten mehrere Fensterscheiben und eine Glastüre eingeschlagen, Feuerlöscher in den Räumen entleert und das Gebäude unter Wasser gesetzt, berichtete die Polizei am Sonntag. Der Schaden werde auf mehr als 100 000 Euro geschätzt.

,

Wesel

, 11.02.2018, 13:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Blumenkübel wurden umgestürzt, ein Mülleimer aus der Verankerung gerissen, Müll und Verbandsmaterial angezündet. Möbel wurden aus dem Gebäude geschleppt. Einen der Jugendlichen konnte die Polizei noch am Tatort stellen, der zweite sei bald darauf ermittelt worden. Über das Motiv für die Zerstörungswut wurde zunächst nichts bekannt. Der Vorfall habe sich bereits in der Nacht zum Samstag ereignet.