Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schule schwänzen ist teuer

10.07.2018
Schule schwänzen ist teuer

Auch in der letzten Woche vor den Ferien ist in die Schule Gehen Pflicht.dpa © picture-alliance/ gms

Selm. Die meisten Familien fahren in den Ferien in den Urlaub. Die Reise ist dann oft teurer als normalerweise, weil die Reiseanbieter das ausnutzen. Kinder und Jugendliche, die in die Schule gehen, dürfen aber nur wegfahren oder -fliegen, wenn sie Ferien haben. Denn in Deutschland gibt es eine Schulpflicht. Das heißt, dass Schüler die Ferien einhalten müssen und nicht verlängern dürfen.

Kinder und Jugendliche dürfen nur dann ausnahmsweise vor den Ferien fehlen, wenn sie krank sind. Wenn es eine Familienfeier gibt, die weit von Zuhause entfernt stattfindet, können Eltern die Schule fragen, ob das Kind fehlen darf. Die Schule entscheidet dann, ob sie es erlaubt oder nicht. Es gibt aber auch Eltern, die ihre Kinder früher aus der Schule nehmen und keine Entschuldigung dafür haben. Ein günstigerer Urlaub ist zum Beispiel kein Grund dafür, früher in die Ferien zu starten. Wer das trotzdem macht, muss zahlen. Insgesamt 160 Euro müssen die Eltern bezahlen, wenn sie ein Kind einen Tag früher mit in den Urlaub nehmen. Sind es mehr Tage oder mehr Kinder, wird es noch teurer.

An den Schulen in Selm gibt es aber nur sehr wenige Schüler, die ihre Ferien verlängern. An den meisten Schulen sogar gar keine.Carolin West

Anzeige