Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schwebende Plattform am Königsstuhl auf Rügen geplant

Sassnitz. Der Königsstuhl lockt jährlich Hundertausende Gäste nach Rügen. Um ihnen eine bessere Aussicht zu ermöglichen, plant die Stadt Sassnitz eine neue Plattform. Das Besondere: sie soll über die Felsküste herausragen.

Schwebende Plattform am Königsstuhl auf Rügen geplant

Die Kreidefelsformation Königsstuhl auf Rügen soll eine neue Aussichtsplattform erhalten. Foto: Jens Büttner

Der Königsstuhl an der Steilküste von Rügen soll in den nächsten Jahren eine neue Aussichtsplattform erhalten, die frei über dem Felsen schwebt.

Geplant ist der Bau einer seilbrückenartigen Konstruktion, die im festen Gestein hinter dem Königsstuhl verankert sein soll, so die Stadt Sassnitz. Über das sogenannte Königsgrab, den Übergang zum Königsstuhl, betreten jährlich etwa 300 000 Touristen und Einheimische das 118 Meter hohe Plateau. Dieser Zugang sei der Belastung dauerhaft nicht mehr gewachsen, heißt es. Aus geostatischen und Naturschutzgründen sei deshalb eine Entlastung geboten - in Form des Neubaus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Reiseevents: Bergfeuer, Schloss auf Fünen und Craft Bier

Wer zur Sommersonnenwende zur Zugspitze reist, kann dort das traditionelle Bergfeuer miterleben. Auch das Renaissanceschloss Egeskov auf Fünen hat mit Kletterparcours und verschiedenen Festivals im Sommer einiges zu bieten. Bremen lädt zu den Craft-Bier-Tagen ein.mehr...

Recht auf Reisen

Haben Babys Entschädigungsansprüche bei Flugverspätungen?

Kempten. Immer mehr junge Eltern nehmen ihre Kleinsten mit auf eine Flugreise. Bei Annullierungen und Verspätungen erhalten Urlauber in der Regel eine Entschädigung. Doch wie verhält es sich bei mitfliegenden Babys?mehr...

Reise und Tourismus

Mindestzeit plus Puffer zum Umsteigen am Flughafen einplanen

Frankfurt/Main. Das Umsteigen kann an Flughäfen zum Stresstest werden. Deshalb sollten sich Reisende vorher immer gut informieren und einen Zeitpuffer einplanen.mehr...

Reise und Tourismus

Restgeld noch im Urlaub zurücktauschen

Berlin. Die meisten Reisekosten lassen sich inzwischen problemlos mit der Kreditkarte bezahlen. Doch wer etwa gern bei Straßenhändlern kauft, ist auf Bargeld in der landeseigenen Währung angewiesen. Am Urlaubsende stellt sich daher manchmal die Frage: Wohin mit dem Restgeld?mehr...

Reise und Tourismus

Hainan erlaubt visafreie Einreise bis 30 Tage

Peking. Weiße Strände und ganzjährig tropisches Klima: Die Insel Hainan ist das Lieblingsurlaubsziel der Chinesen. Jetzt können auch ausländische Touristen visafrei bis zu 30 Tage einreisen.mehr...

Reise und Tourismus

Ägypten wertet Kulturschätze für Besucher auf

Kairo. Die Pyramiden von Gizeh und der Baron Empain Palace sind bekannte Sehenswürdigkeiten in Ägypten. Die Tourismusbehörde wird diese noch attraktiver für Besucher machen. Zudem gibt es ein paar Neueröffnungen.mehr...