Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Schwedischer Springreiter siegt - Platz zwei für Deußer

Wiesbaden. Der schwedische Springreiter Douglas Lindelöw hat beim internationalen Reitturnier in Wiesbaden den Preis von Hessen gewonnen. Er blieb auf seinem Pferd Zacramento im Stechen in einer Zeit von 43,86 Sekunden fehlerfrei.

Schwedischer Springreiter siegt - Platz zwei für Deußer

Der schwedische Springreiter Douglas Lindelöw auf seinem Pferd Zacramento. Foto: Sebastian Gollnow

Zweiter wurde der im belgischen Mechelen lebende Daniel Deußer mit Cassini Bay (0/44,96). Rang drei ging an den Iren Denis Lynch mit Fairview Aliquidam (0/45,23). Zweitbester Deutscher wurde Christoph Brüse (Wachtberg) mit Flying Wonder auf Rang fünf (0/47,03).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pferdesport

Tödlicher Pferdeunfall überschattet Krajewskis Sieg  

Luhmühlen. In Luhmühlen ist wieder ein Pferd gestorben. Fünf Jahre nach dem Tod von P'tite Bombe musste beim Reitturnier in der Lüneburger Heide der Wallach Axel eingeschläfert werden. Die Reiterin kam beim Sturz glimpflich davon.mehr...

Pferdesport

Totes Pferd in Luhmühlen - Reiterin wohlauf

Luhmühlen. In Luhmühlen ist wieder ein Pferd gestorben. Fünf Jahre nach dem Tod von P'tite Bombe musste beim Reitturnier in der Lüneburger Heide der Wallach Axel eingeschläfert werden. Die Reiterin kam beim Sturz glimpflich davon.mehr...

Pferdesport

Klimke nach erstem großen Titel angriffslustig

Luhmühlen. Die Reiterin mit dem berühmten Namen hat große Ziele: Nach dem Einzel-Erfolg bei der EM will die Tochter der Dressur-Legende Reiner Klimke noch mehr Gold.mehr...