Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schweiz baut Angebot für Radtouristen deutlich aus

Berlin. Die Schweiz ein Radfahrerland? Dafür ist der bergige Nachbar bisher nicht bekannt. Und doch, der Tourismusverband setzt auf einen Ausbau von Radrouten. Ein umfangreicher Service und Reisepakete sollen Touristen anlocken.

Schweiz baut Angebot für Radtouristen deutlich aus

Die Schweiz baut ihre Angebote für Radurlauber im Jahr 2018 deutlich aus. Foto: Andre Meier/Switzerland Tourism/swiss-image.ch

Wer an die Schweiz denkt, hat nicht sofort das Fahrradfahren im Sinn. „Viele Radfahrer reisen in andere Länder, die Schweiz wird bislang noch nicht als Radland wahrgenommen“, sagte Samuel Zuberbühler von Schweiz Tourismus auf der

Das wollen die Tourismusverantwortlichen des Landes ändern - unter anderem mit neun Radrouten. Drei davon richten sich an Tourenfahrer, drei an Rennradfahrer und drei an Mountainbiker. Gepäcktransport, Leihräder und Übernachtungen sind jeweils in den Paketen enthalten.

Außerdem werden an einzelnen Tagen mehrere Alpenpässe gesperrt, zum Beispiel der Gotthard oder die Strecke von Chur nach Arosa. Radfahrer haben dann die Straßen ganz für sich allein. 13 solcher Events sind im Jahr 2018 geplant. Im kommenden Jahr sollen es noch mehr werden.

Eine große Veranstaltung ist die Mountainbike-WM Anfang September in Lenzerheide. Für Mountainbiker biete die Schweiz unter anderem wegen der vielen Bergbahnen eine ideale Infrastruktur, sagte Zuberbühler.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Schlösser in Millionen Hotelzimmern konnten gehackt werden

Helsinki. Viele elektronische Türschlösser in Hotels sind anfällig. Hacker hätten sie in der Vergangenheit leicht knacken können, wie ein Test erfahrener IT-Sicherheitsforscher zeigt.mehr...

Reise und Tourismus

Die letzten Stunden der „schönsten Insel der Welt“

Boracay. Vor ein paar Wochen galt die Philippinen-Insel Boracay noch als Traumziel. Für manche war sie sogar die „schönste Insel der Welt“. Bis sie der eigene Präsident eine „Kloake“ nannte. Jetzt ist Boracay für sechs Monate dicht. Mindestens.mehr...

Reise und Tourismus

Palma will Ferienvermietung von Wohnungen verbieten

Palma. Für Mallorca-Urlauber dürfte es künftig schwieriger sein, in der Hauptstadt Palma eine Unterkunft zu finden. Denn künftig ist die Vermietung von Wohnungen an Feriengäste untersagt.mehr...

Reise und Tourismus

Wanderwege zu Deutschlands Nachbarn entdecken

Flensburg. Gendarmenpfad oder Grenzerweg: Oft verraten schon die Namen viel über die Geschichte. Was früher undenkbar schien, ist heute problemlos möglich: Mehrtageswanderungen entlang der Grenze von Deutschland zu seinen Nachbarländern.mehr...

Reise und Tourismus

Reise-News: Walfang-Historie, Seerosen und muslimische Mode

Auf der niederländischen Insel Texel die Geschichte des Walfangs kennenlernen oder in Berlin wunderschöne Seerosen anschauen - in Europa gibt es in den kommenden Monaten einiges zu erleben. In San Francisco erklärt eine Ausstellung moderne muslimische Mode.mehr...

Reise und Tourismus

Viele Staus am langen Wochenende erwartet

Stuttgart. Der Brückentag und der 1. Mai bescheren den Autofahrern am Wochenende volle Fernstraßen. Viele Kurzurlauber werden sich an den freien Tagen vor allem Richtung Berge und Meer aufmachen. Auf den betroffenen Routen ist besonders viel Geduld gefragt.mehr...