Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Achter Ehrenamtspreis an BUND-Ortsgruppe verliehen

Bündnis 90/Die Grünen

SCHWERTE Zum achten Mal haben die Grünen am Samstag ihren Ehrenamtspreis verliehen. In der Schwerter Tafel wurde die BUND-Ortsgruppe Schwerte, Fröndenberg und Holzwickede ausgezeichnet.

von Ruhr Nachrichten

, 17.08.2009
Achter Ehrenamtspreis an BUND-Ortsgruppe verliehen

Mit 250 Euro ist der Ehrenamtspreis der Grünen dotiert, den in diesem Jahr die BUND-Ortsgruppe erhielt.

Zu Beginn betonte Fraktionssprecher Dr. Gernot Folkers, der Preis bleibe trotz der Stadtmedaille notwendig, da fast keine der von den Grünen ausgezeichneten Gruppierungen (in den Bereichen Ausländerarbeit, Entwicklungszusammenarbeit, Jugend) eine Chance hätte, die Medaille zu bekommen.

Monika Demant, Bürgemeisterkandidatin der Grünen, stellt in ihrer Laudatio auf den BUND deren vielfältiges Wirken für den Naturschutz in Schwerte dar. So gehören der Schutz der Streuobstwiesen an der Rohrmeisterei zu seinem Programm ebenso wie der Schutz von Bächen und Fledermäusen. Die umweltpädagogische Bildungsarbeit mit Schulen und die Beratung von Bürgern seien ebenso Teil der Arbeit wie die kritische Begleitung von Bauprojekten, die die Umwelt gefährden können. In seinem Dank zeigte sich der Ortsgruppenvorsitzende Frank Weissenberg erfreut, dass auch eine Gruppe einen Preis bekommen habe, die den Politikern mit ihrem kritischen Hinterfragen von Projekten oft unbequem sei. Ihre Tätigkeit sei in der Tat zu 100 Prozent ehrenamtlich, obwohl sie oft einen hohen Zeitaufwand fordere.

Mit dem Preisgeld von 250 Euro möchte die Ortsgruppe einen Fledermaus-Detektor anschaffen – mit dem die für den Menschen eigentlich unhörbaren Töne der Fledermäuse hörbar gemacht werden können. Damit könnten einerseits Erhebungen über das Vorkommen von Fledermäusen effektiver werden, andererseits könne das Gerät in der Umweltbildung eingesetzt werden.

Lesen Sie jetzt