Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anwohner machen Stadt für Überschwemmung verantwortlich

Hochwasser in Ergste

Nach der Überschwemmung in Ergste am Dienstag werden Vorwürfe der Anwohner gegen die Stadt Schwerte laut. Verstopfte Durchflussgitter am Bierbach sollen das Hochwasser verursacht haben.

SCHWERTE

von Von Sandra Ückermann

, 20.08.2010
Anwohner machen Stadt für Überschwemmung verantwortlich

Am Lindenufer war am Dienstag kaum ein Durchkommen.

Am Tag vor der Überschwemmung sei der Bewuchs an den Ufern des Bierbaches geschnitten, die Pflanzenteile aber nicht entfernt worden. Dadurch seien die Durchflussgitter verstopft worden und es sei zum Hochwasser gekommen. Ein Einsatz der SEG am Dienstag sei kurz und nicht hilfreich gewesen.

Einige Anwohner machen deshalb die Stadt für die Überschwemmung verantwortlich. Stadtsprecher Carsten Morgenthal berichtete von „einem Dutzend Menschen, die bisher Schäden meldeten.“ Einige von ihnen sollen auch konkrete Beschwerden eingereicht haben. Inwiefern die Vorwürfe stimmen, müsse in Gesprächen mit der SEG, dem Gewässerschutzbeauftragten und weiteren Zuständigen geklärt und überprüft werden.

Morgenthal wies daraufhin, dass es zu längerfristigen Untersuchungen kommen werde, die möglicherweise auch einige Monate in Anspruch nehmen könnten. „Wir gehen der Sache auf den Grund.“ 

Lesen Sie jetzt