Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Apotheker: Plagiate gefährden die Gesundheit

SCHWERTE Die Apotheker im Kreis Unna warnen vor gefälschten Medikamenten. Arzneimittel-Plagiate seien mittlerweile ein lohnenswertes Geschäft, das mit der Gesundheit der Menschen spiele, sagt Johannes Hermes, Sprecher der Apothekerschaft im Kreis Unna.

03.08.2008
Apotheker: Plagiate gefährden die Gesundheit

„Wer bei Gebrauchsgegenständen wie Uhren oder Kleidung einer Fälschung aufsitzt, erleidet einen materiellen Schaden. Bei Medikamenten steht hingegen unser höchstes Gut, die Gesundheit, auf dem Spiel.“ Die Apotheken in Schwerte und Umgebung klären deshalb ihre Kunden verstärkt darüber auf, welche Medikamente gefälscht werden und wie man sie erkennen und sich davor schützen kann. Versand- und Internetapotheken bergen ein hohes Risiko für Fälschungen. „Die Angebote seriöser Versandhändler sind im Regelfall nicht von denen krimineller Internetanbieter zu unterscheiden“, sagt Hermes. „Auch Gütesiegel auf Internetseiten können gefälscht sein.“

Keinesfalls vertrauen sollten die Kunden Anbietern, die verschreibungspflichtige Medikamente rezeptfrei liefern. Auch auf Urlaubsreisen sei immer Vorsicht geboten. „Die Reisepotheke am besten in Deutschland füllen“, rät Apotheken-Sprecher Johannes Hermes. Wer den Verdacht hat, ein gefälschtes Medikament gekauft zu haben, kann dies in den Apotheken chemisch untersuchen lassen.

Lesen Sie jetzt