Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ – Folge 518

Geschichten aus Schwerte

Der Verein Holzpfosten Schwerte 05 veranstaltete am vergangenen Samstag wieder des Holz-Cup, die inoffiziellen Stadtmeisterschaften der zweiten Mannschaften. Trotz der durch Urlaubszeit ausgedünnten Teams lobten alle beteiligten Vereine die hohe sportliche Qualität des Turniers. Ihre Erfolge und Misserfolge gibt es in dieser Folge von „Wir sind Schwerte“.

Schwerte

, 25.07.2018
Bilderserie „Wir sind Schwerte“ – Folge 518

Beim Holz-Cup treffen die jeweils zweiten Mannschaften und eine dritte Mannschaft der Schwerter Vereine aufeinander. Bei der zweiten Auflage des Holz-Cups am vergangenen Wochenende gewann die zweite Mannschaft der SG Eintracht Ergste gegen die dritte Mannschaft des SC Berchum-Garenfeld im Achtmeterschießen. Danach ehrte der gastgebende Verein Holzpfosten Schwerte 05 die besten Spieler des Turniers. Als bester Torhüter wurde Detlef Brockhaus (Ergste) gewählt, doch der gab seinen Titel weiter an Mate Cirko (SC Berchum/Garenfeld). Das „Edelholz“ für den besten Spieler bekam Jens Birkenholz (SC Berchum/Garenfeld). Und den „Holzfuß“ für den schlechtesten Spieler bekam Alexander Lange (Holzpfosten). © Bernd Paulitschke

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wir sind Schwerte - Album 518

Der Verein Holzpfosten Scherte 05 veranstaltete am vergangenen Samstag wieder des Holz-Cup, die inoffiziellen Stadtmeisterschaften der zweiten Mannschaften. Trotz der durch Urlaubszeit ausgedünnten Teams lobten alle beteiligten Vereine die hohe sportliche Qualität des Turniers. Ihre Erfolge und Misserfolge gibt es in dieser Folge von „Wir sind Schwerte“.
24.07.2018
/
Beim Holz-Cup treffen die jeweils zweiten Mannschaften und eine dritte Mannschaft der Schwerter Vereine aufeinander. Bei der zweiten Auflage des Holz-Cups am vergangenen Wochenende gewann die zweite Mannschaft der SG Eintracht Ergste gegen die dritte Mannschaft des SC Berchum-Garenfeld im Achtmeterschießen. Danach ehrte der gastgebende Verein Holzpfosten Schwerte 05 die besten Spieler des Turniers. Als bester Torhüter wurde Detlef Brockhaus (Ergste) gewählt, doch der gab seinen Titel weiter an Mate Cirko (SC Berchum/Garenfeld). Das „Edelholz“ für den besten Spieler bekam Jens Birkenholz (SC Berchum/Garenfeld). Und den „Holzfuß“ für den schlechtesten Spieler bekam Alexander Lange (Holzpfosten).© Bernd Paulitschke
Eigentlich reiste die zweite Mannschaft des ETuS DJK Schwerte mit dem Ziel an, das Turnier zu gewinnen. Doch die Kicker kamen nicht auf ihren erhofften Tore-Schnitt. Aber dem Team bleibt noch die Vorfreude auf die jährliche Reise nach Mallorca.© Bernd Paulitschke
Die Gastgeber des Holz-Cups, die zweite Mannschaft ovn Holzpfosten Schwerte, nennt sich Holzpfosten Amateure. Die Amateure starteten gar nicht gut ins Turnier. Doch nach der Niederlage gegen Eintracht Ergste kämpften sich die Holzpfosten zurück und erreichten das Viertelfinale. Erst dort scheiterten sie am späteren Turnier-Dritten aus Westhofen.© Bernd Paulitschke
Ein Stück Holz mit nach Hause nehmen, also eine der Trophäen gewinnen, die der Gastgeber gestiftet hatte, das wollten die Kicker des Geisecker SV 2. Doch der der Plan ging nicht auf, selbst die Vorrunde überstanden die Geisecker nicht. Sie schieden mit nur drei Punkten aus.© Bernd Paulitschke
Die eigentliche zweite Mannschaft des SC Berchum Garenfeld hatte keine Zeit. Deshalb vertraten die Spieler der dritten Mannschaft ihre Vereins-Kollegen beim Holz-Cup. Und das mit Erfolg. Die Kicker von Trainer Philip Laufer, Ex-Spieler der Holzpfosten, erreichten ohne Niederlage das Endspiel. Und auch dort unterlagen sie der SG Eintracht Ergst erst im Achtmeter-Schießen.© Bernd Paulitschke
Eine Woche, bevor sie mit der Saisonvorbereitung beginnen, nahmen die Spieler des SC Hennen 2 zum ersten Mal am Holz-Cup teil. Als Tabellenzweiter der Vorrunde qualifizierten sie sich für das Viertelfinale, doch dort verließ sie ihr Glück, denn sie trafen auf die eigene dritte Mannschaft und verloren 0:3. Nach der erfolgreichen Relegation in der Liga geht das Team von Florian Löbel trotzdem voller Vorfreude in die neue Saison.© Bernd Paulitschke
Eigentlich hatte Trainer und Torhüter Detlev Brockhaus aufgrund von Urlaubsabmeldungen nur eine Notelf zusammengestellt, doch die zweite Mannschaft der SG Eintracht Ergste holte den Turniersieg. Die Sieger lobten den Gastgeber Holzpfosten Schwerte 05 für die Organisation des Turniers, das bereits bei der zweiten Ausgabe eine steigende sportliche Wertigkeit zeige, so Detlev Brockhaus.© Bernd Paulitschke
Der SC Hennen kam mit zwei Teams zum Holz-Cup. Die dritte Mannschaft trat als Titelverteidiger an. Sie hatten im vergangenen Jahr den ersten Holz-Cup geholt. Den Erfolg konnten sie diesmal nicht wiederholen. Sie scheiterten im Habfinale knapp an Berchum/Gahrenfeld und verloren später noch das Spiel um Platz 3. Als Vierter bestätigte das Team von Marius Horn trotz vieler Neuzugänge aber dennoch seine spielerische Klasse.© Bernd Paulitschke
Weil eine andere Mannschaft nicht antreten konnte, durfte auch die Dritte der SG Eintracht Ergste am Holz-Cup teilnehmen. Das Team von Trainer David Flamme hat sich aus einer Initiative gebildet, in der sich Senioren-Spieler aus ganz Schwerte zusammenfanden. In ihrer vergangenen Saison erreichte die Mannschaft sogar den Aufstieg. Den lehnten die Familienväter allerdings ab, weil sie keine Zeit für längere Anreisen zu Spielen haben.© Bernd Paulitschke
Zum ersten Mal trat die neugegründete 2. Mannschaft des TuS Wandhofen beim Holz-Cup. Die von Marcel Rachut trainierten Spieler besiegten zwar den Gastgeber Holzpfosten Schwerte, holten aber sonst keine Punkte. Deshalb erreichten sie nicht das Viertelfinale. Trotzdem freute sich der Trainer über die Vorbereitungsspiele vor Beginn der Kreisklasse-Saison.© Bernd Paulitschke
Der Spaß stand im Vordergrund für die zweite Mannschaft des TuS Holzen Sommerberg. Aus dem guten vierten Platz im vergangenen Jahr leiteten die Kicker keinen Leistungsdruck für den diesjährigen Holz-Cup. Das war gut, denn der TuS verlor diesmal bereits im Viertelfinale gegen den späteren Zweiten, den SC Berchum-Garenfeld.© Bernd Paulitschke
Während die zweite Mannschaft aus Westhofen den Gruppensieg holte, landete die dritte Mannschaft am Ende des Teilnehmerfeldes. Kein Drama, denn die Dritte des VfB Westhofen war urlaubsbedingt ersatzgeschwächt. Spieler der zweiten Mannschaft haltfen aus. Nur ein eigenes Tor hätten die Jungs gerne erzielt.© Bernd Paulitschke
Für die zweite Mannschaft des VfB Westhofen sollte vor allem der Spaß im Vordergrund stehen. Die Erwartungen waren gering. Doch das Team schaffte überraschend den Gruppensieg in Gruppe 2 und holte sich später den Sieg im Spiel um Platz drei.© Bernd Paulitschke

Lesen Sie jetzt