Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bilderserie „Wir sind Schwerte“ – Folge 520

Geschichten aus Schwerte

Diesmal bei „Wir sind Schwerte“: Der Sammler alter Traktoren, das Motorrad-Paar und der Mäuse jagende Hund.

Schwerte

, 08.08.2018
Bilderserie „Wir sind Schwerte“ – Folge 520

„Welche Frau fährt auch noch eine BMW GS 1200?“, so oder so ähnlich lautete die Frage von Martin Feldmann, die er in einem Internetforum für Motorradfreunde veröffentliche. Es meldete sich Ellen. Zuerst schrieben sich die Zwei regelmäßig, dann organisierten sie erste gemeinsame Touren. Mittlerweile haben sie in Österreich und Italien Tausende Kilometer gemeinsam hinter sich gebracht. Seit Freitag sind die beiden als Ehepaar unterwegs. Ihre Flitterwochen verbringt Martin und Ellen Feldmann im Sattel auf Touren rund um den Bodensee. © Bernd Paulitschke

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wir sind Schwerte - Album 520

07.08.2018
/
„Welche Frau fährt auch noch eine BMW GS 1200?“, so oder so ähnlich lautete die Frage von Martin Feldmann, die er in einem Internetforum für Motorradfreunde veröffentliche. Es meldete sich Ellen. Zuerst schrieben sich die Zwei regelmäßig, dann organisierten sie erste gemeinsame Touren. Mittlerweile haben sie in Österreich und Italien Tausende Kilometer gemeinsam hinter sich gebracht. Seit Freitag sind die beiden als Ehepaar unterwegs. Ihre Flitterwochen verbringt Martin und Ellen Feldmann im Sattel auf Touren rund um den Bodensee.© Bernd Paulitschke
An Marley, dem fünf Jahre alten Yorkshire-Terrier Golddust, ist eine Katze verloren gegangen, denn Marley liebt es, Mäuse zu jagen. Und der Kater der Nachbarn ist sein bester Freund. Wenn keine Mäuse auffindbar sind, vergnügt sich Marley mit Quietsch-Tieren. Damit entspricht Marley aber genau seinem Rassestandard. Denn Yorkshire-Terrier wurden seit Ende des 19. Jahrhunderts zur Jagd auf Mäuse und Ratten gezüchtet.© Bernd Paulitschke
Genauso wie die großen Kicker des VFL Schwerte holte auch die F1-Jugend von Luca Backhaus in diesem Sommer den Titel Fußball-Stadtmeister. Besonders stolz ist Luca darüber, dass er aus der F2-Jugend hochgestuft wurde und sich in der F1 beweisen konnte.© Bernd Paulitschke
Warum beginnen Gartenbauunternehmen in diesen Wochen immer so früh mit der Arbeit und stören Anwohner schon gegen 6 Uhr mit ihren Maschinen? Die Antwort hat Manfred Schlüter vom Garetenservice Schlüter: Der Arbeitsschutz sieht für Garten- und Landschaft-Bauer die Möglichkeit vor, früher mit der Arbeit zu beginnen, wenn es drei Tage in Folge Temperaturen über 25 Grad gegeben hat. Deshalb starten Manfred Schlüter und sein Mitarbeiter Jürgen Stawowy jetzt schon immer in den frühen Morgenstunden mit Objektpflege, Heckenschneiden oder Baumschnitt..© Bernd Paulitschke
Vor fünf Tagen hat Alica Gries ihre Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten im Dialysezentrum Schwerte angetreten. Noch ist sie ganz beeindruckt von der Vielfalt der Arbeit und der Größe der Praxis. Während der kommenden drei Jahre wird sie alle Aspekte ihres Berufes erlernen. In ihrer Freizeit geht sie gerne Schwimmen und mit Freunden ins Kino.© Bernd Paulitschke
Mit ihrer Oma haben die drei Enkel von Cornelia Behle das große Los gezogen. Denn das Hobby von Cornelia Behle ist Backen. Gebacken wird alles von Kuchen bis Torten. Ihre Enkel und ihre Kinder sieht die begeisterte Tänzerin, „wie es sich ergibt“.© Bernd Paulitschke
Zum ersten Mal nahm die Familie Lücking, Mama Sabrina, Papa Christian und die kleine Marleen, am Sommerfest des Kleingartenvereins Am Grüntalteich teil. Seit April sind die drei Mitglieder und Gartenbesitzer. Eine Ernte werden die Lückings in diesem Jahr noch nicht einfahren, sie mussten den Garten erst mal grundsätzlich wieder in Ordnung bringen. Doch langfristig soll der Garten den Menüplan der Familie erweitern.© Bernd Paulitschke
Fast zufrieden waren Udo Moulorz und Peter Schött, die Organisatoren der 7. Schwerter Boule-Stadtmeisterschaft mit ihrer Veranstaltung im Eisenbahnausbesserungswerk. Nur fast, denn das Turnier war zwar ein voller Erfolg, aber die beiden waren als Doppel (Doublette formée) alles andere als erfolgreich. Sie verloren ihre ersten beiden Spiele.© Bernd Paulitschke
Max Fenders Hobby ist die Renovierung alter Traktoren – „Der Qualm, der Fahrtwind, die schwarzen Finger“, sagt Fender beim Versuch, seine Leidenschaft in Worte zu fassen. Erst vor kurzer Zeit hatte Fender ein ungewöhnliches Erfolgserlebnis. Er entdeckte diesen österreichischen Traktor von Steyr unter einem Baum in Holland, wo dieser rund 30 Jahre lang ungenutzt gestanden hatte. Trotz dieser vernachlässigung konnte sich Max Fender freuen: Er erneuerte den Anlasser und der Motor sprang ohne Probleme an, nach all den Jahren.© Bernd Paulitschke
Kunst aus Verpackungsfolie stellte Birgit Feike bei der ersten Ausstellung „Ruhr-Open-Art“ an der Rohrmeisterei aus. Die Künstlerin aus Dortmund-Hörde war begeistert von dem neuen Ausstellungsformat, das die Werke unterschiedlicher Künstler unter freiem Himmel zusammenbrachte. Birgit Feike stellte ihre Werke „Eine, Eine“, „Big Boy“ und „Dinks (Double income no kids)“.© Bernd Paulitschke

Lesen Sie jetzt