Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

C&A öffnete überraschend zum Schnupperkauf

SCHWERTE Die ersten 1000 Schwerter stürmten C&A schon vor der offiziellen Eröffnung: Überraschend öffnete das neue Textilkaufhaus schon gestern Nachmittag für knapp drei Stunden zum Schnupperkauf.

von von Reinhard Schmitz

, 21.08.2008

Weil die letzte modische Ware frühzeitig in die Ständer und Regale eingeräumt war, wollte das Team um Filialleiter Micha Wessolek seine Kunden nicht mehr länger auf die Folter spannen. „Immer wieder hatten Menschen an die Scheiben geklopft und die Daumen hochgehalten“, freute sich Betriebsleiter Christian Hespe (Essen) über die Begrüßung in der Ruhrstadt. Gleichzeitig brachte der Testlauf kleinere Probleme mit dem Kassensystem zutage, die rechtzeitig bis zur offiziellen Eröffnung heute Morgen um 9 Uhr abgestellt werden konnten.

Dann wartet eine Auswahl von 50 000 Artikeln für die ganze Familie – vom Fleecepulli zu 4,50 Euro bis zur Lederjacke für 79 Euro. „Der Frauenmarkt ist etwas größer, wobei die Herren aufholen“, erklärt Hespe das leichte Übergewicht der Angebote für junge modebewusste, aber auch für starke Frauen (bis Größe 50). Trendige Accessoires dazu locken im Bereich der Kassen, an denen übrigens noch D-Mark und Pfennig geschätzt werden. Im hinteren Bereich des für 400 000 Euro aufgepeppten Verkaufsraums finden Jugendliche ihre Marken. In der anschließenden Kinderabteilung werden sogar Puppenmütter fündig. In der winzigen „Frühchen-Kollektion“ ab Größe 42 machen auch Baby-Born oder Käthe-Kruse-Puppe eine gute Figur.

Lesen Sie jetzt