Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das ist die wohl kleinste Operettenbühne der Welt

Schwerter Superlative

Sind 31 erwartungsfrohe Gäste hereinspaziert, wird das Schildchen „Ausverkauft“ hinter die Kassenscheibe gehängt. Und das ist eigentlich immer der Fall in der wohl kleinsten Operettenbühne der Welt. Gunther Gerke hat sich ein Traumreich in seinem eigenen Bungalow-Keller in Schwerte geschaffen.

ERGSTE

, 18.10.2016
Das ist die wohl kleinste Operettenbühne der Welt

Nur 32 Zuschauer kann Gunther Gerke zu den Aufführungen in seiner Operettenbühne begrüßen. Dann sind alle Plätze samt Loge belegt.

Am Samstag dürfen die Landfrauen aus Hennen und Umgebung staunend die Räume im Stil der 50er-Jahre betreten, die mit viel Liebe zum Detail ausgestattet sind. Von den 31 Plüschsesseln mit den Alu-Nummernschildchen über die Kristallleuchter bis zur Himmelstapete. Auch das Theatercafé mit Cappuccino-Theke und Bockwürstchen-Warmhalter fehlt nicht in Gunther Gerkes kleinem Traumreich, der wohl kleinsten Operettenbühne der Welt

Originales Kassenhäuschen aus dem Stadttheater Plettenberg

„Andere bauen sich eine Bar oder einen Swimmingpool in den Keller – dann baust du dir eben ein Theater“, dachte sich Gerke, als er 1999 in sein Häuschen am Heinkessiepen zog. Sein Bruder, ein gelernter Schreiner, half mit, den größten Kellerraum mit einer Empore in ein Theater zu verwandeln – samt Logenplätzen auf der obersten Etage.

Der Zufall führte Regie, dass auch die stilechte Ausstattung nach und nach eingebaut werden konnte. Bei Recherchen zur letzten Operettenaufführung im Freischütz 1948 stieß Gerke auf das längst vergessene Stadttheater in Plettenberg. Kurz bevor es der Abrissbagger platt machte, konnte er das originale Kassenhäuschen erwerben, in dem er die nostalgischen Eintrittskärtchen von der Rolle abreißt und die Garderobenmarken verteilt.

Intimste Atmosphäre

Genauso gediegen eingerichtet sind die Künstlergarderoben hinter der Bühne mit dem schweren roten Samtvorhang. An den Schminktischen bereiteten sich schon Schlagersängerin Elfi Graf, die unvergessene Schauspielerin Ilse Werner und noch in diesem Frühling die Lou-van-Burg-Tochter Yasmine van Burg auf einen Auftritt in intimster Atmosphäre vor.

Die genießen auch die Ensemble-Mitglieder der Schwerter Operettenbühne, wenn sie statt vor dem großem Publikum des Pannekaukenfestes oder des Elsebad-Schlagerabends mal wieder ein Heimspiel haben. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt