Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Als der Manager der Fleischfabrik Zimbo und seine Frau verschwinden, glaubt die Polizei an ein Motiv im geschäftlichen Umfeld. Bis ein Mercedes mit den Toten auftaucht.

Schwerte, Dortmund, Bochum

, 21.09.2018

Oliver F. (26) war zum Töten bereit. Dass im Jahr 1996 ausgerechnet der Parkplatz am Friedhof in Schwerte-Villigst der Tatort werden sollte, war hingegen Zufall. Den ganzen Vormittag war der gelernte Einzelhandelskaufmann bereits mit seinem späteren Opfer durch die Gegend gefahren. F. hatte versprochen, für den vermögenden Manager des Bochumer Fleischwarenherstellers Zimbo eine Fernseh- und Hifi-Anlage zusammenzustellen und einzubauen. F. war damals arbeitsloser Einzelhandelskaufmann und lebte bei seinen Eltern in Dortmund-Eving. Ein eher ruhiger und introvertierter Typ, ein wenig bullig, nicht gerade ein Frauenschwarm. Mit dem Job wollte das kinderlose Ehepaar Schulte-Berthold dem arbeitslosen Einzelhandelskaufmann und Hobby-Elektriker eine Einnahmequelle verschaffen.

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt