Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erste Aufgabe gelöst

SCHWERTE Sie hatten sich gute Chancen ausgerechnet: Auch in diesem Jahr nahmen wieder 80 Schülerinnen und Schüler des Ruhrtal- Gymnasiums (RTG) an der ersten Runde der Mathematik-Olympiade teil.

07.12.2007

23 von ihnen qualifizierten sich für die zweite Runde und traten im November gegen die besten Schülerinnen und Schüler des Kreises Unna an. Acht erste Plätze und damit die Qualifikation für die Teilnahme am Landeswettbewerb in Mönchengladbach vergab die Jury. Zwei davon gingen an Schüler des RTG: Felix Schneider, Stufe 6, und Tobias Naumann, Stufe 12. Landrat Michael Makiolla überreichte am Mittwoch in der Aula des Ernst-Barlach-Gymnasiums in Unna die begehrten Urkunden. Tobias Naumann konnte seine Urkunde leider nicht persönlich in Empfang nehmen. Er nimmt zur Zeit mit vier anderen Schülerinnen und Schülern des RTG auf Einladung des Vereins MINT e.V. an einem mehrtägigen Workshop in Berlin teil. Kniffeln und Knobeln Aber auch eine Reihe von zweiten und dritten Plätzen konnte das RTG erringen. Zweite Plätze gingen an Hendrick Klöß und Patrick Hinsen. Dritte Sieger wurden Marcello Tawakol, Marvin Bongiovi, Matthias Michel, Torben Müller, Timo Sievernich und Lorenzo Tawakol. Angespornt von diesen Erfolgen möchte Nicole Reinmüller, die am RTG für die Mathematik-Olympiade zuständig ist, im nächsten Schuljahr in einer Mathe- Knobel-AG die Freude der Kinder am Lösen mathematischer Probleme weiter stärken. Und vielleicht werden dann im nächsten Jahr wieder so viele Schülerinnen und Schüler des RTG erfolgreich an der Mathematik- Olympiade teilnehmen.

Lesen Sie jetzt