Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Experten untersuchten Bahnbrücke am Kirschbaumsweg

Hauptprüfung

Unten keine Züge, oben kein Autoverkehr: Komplett gesperrt war am Dienstagmorgen die kleine Bahnbrücke am Kirschbaumsweg. Denn die Hauptprüfung stand an, die alle sechs Jahre vorgeschrieben ist.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 05.06.2012
Experten untersuchten Bahnbrücke am Kirschbaumsweg

Das Gleis unter der kleinen Brücke am Kirschbaumsweg war für den Zugverkehr gesperrt, damit das Bauwerk von einem Spezialfahrzeug aus untersucht werden konnte.

 Mitarbeiter eines Ingenieurbüros aus Münster nahmen das Bauwerk aus dem Jahre 1904 genau unter die Lupe. Im Korb eines Spezialgeräts mit absenkbarem Arm fuhren sie unter jeden Winkel der genieteten Stahlkonstruktion, die die Bahn im Jahre 1996 an die Stadt übergeben hatte.

Diese ließ sie sechs Jahre später aufwändig sanieren. Eine Maßnahme, die sich jetzt bezahlt macht. Denn bei der Untersuchung wurden im Wesentlichen nur einige bröckelnde Fugen in den Widerlagern entdeckt. Außerdem muss ein Hauptträger entrostet und saniert werden. Diese Arbeiten möchte die Stadtentwässerung noch in diesem Jahr erledigen, wenn das Budget es zulässt.  

Lesen Sie jetzt