Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Feuerwehr probte den Ernstfall im Lehmhaus

WESTHOFEN Ein Brand im Lehmhaus – eine Ausnahmesituation für Bewohner und Feuerwehr. Mit einer großen Feuerwehrübung spielte die Löschgruppe Westhofen am Samstag in der Außenwohngruppe des Netzwerks Diakonie am Meiner Weg den Ernstfall durch.

von Von Nicole Jankowski

, 17.08.2008
Feuerwehr probte den Ernstfall im Lehmhaus

Unter schwerem Atemschutz drangen die Feuerwehrleute in das verqualmte Gebäude ein.

In dieser Wohngruppe leben zurzeit 13 erwachsene Menschen mit geistigen Behinderungen. Im Januar hatten sie bereits die Westhofener Feuerwehr im Gerätehaus besucht. Wie rette ich einen Menschen im Rollstuhl? Wie reagiere ich auf unvorhersehbare Reaktionen? Solche Fragen sollte die Übung klären.

Marcus Göbel, Löschgruppenleiter der Westhofener Feuerwehr, zeigte sich mit dem Ablauf zufrieden: „Wir konnten Anfahrtsweg und Räumlichkeiten näher kennenlernen.“ Es sei alles gut gelaufen.

Lesen Sie jetzt