Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fördervereins des Museums setzt auf den Rat

SCHWERTE Voller Zuversicht blickt der Vorstand des Fördervereins Ruhrtalmuseum in die Zukunft. „Die meisten Ratsmitglieder haben sich mit guten Gründen öffentlich gegen die Schließung des Museums ausgesprochen“, meint Vorstandsmitglied Ulrich Bartscher.

von Ruhr Nachrichten

, 27.08.2008
Fördervereins des Museums setzt auf den Rat

Optimistisch blickt der Förderverein des Ruhrtalmuseums in die Zuklunft.

Dass der wegen Brandschutzmaßnahmen notwendige Umbau gerade im Jubiläumsjahr vorerst zurückgestellt werden muss, sei schmerzlich. „Bei der Geldnot der Stadt darf natürlich keine Institution vom Sparen ausgenommen werden, auch die nicht, für die wir uns einsetzen“, so Bartscher.

Die Wartezeit bis zum Umbau sollten alle in der Stadt phantasievoll nutzen, um vielleicht mit ganz außergewöhnlichen Nutzungskombinationen – auch in Verbindung mit dem leer stehenden Gebäude der Alten Marktschänke – Schwerte zu neuer Strahlkraft zu verhelfen.

Der Förderverein will weiterhin um Spenden werben, um dem Museum beispielsweise zu Präsentationen von Exponaten in modernen Vitrinen zu verhelfen. In der Jubiläumsausstellung ab 22. Oktober können diese bestaunt werden. Am 15. Oktober wird das Museum in angemessenem, schlichten Rahmen das 75- jährige Jubiläum begehen, wobei der Förderverein für den Imbiss sorgen wird, ganz nach westfälischer Art.

Lesen Sie jetzt