Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glitzerndes Konfetti bedeckt Rohrmeisterei-Plateau

Welttheater der Straße

Am Abend war alles noch malerisch und poetisch. Am Morgen danach allerdings nicht mehr. Die beim Finale gestreuten Glitzerteile und Rosenblätter der Akteure des Theater Tol lassen sich nur schwer vom Boden des Rohrmeisterei-Plateaus entfernen.

SCHWERTE

von Von Heiko Mühlbauer

, 30.08.2010
Glitzerndes Konfetti  bedeckt Rohrmeisterei-Plateau

Konfetti auf dem Plateau der Rohrmeisterei nach dem Welttheater der Strasse

„Vermutlich werden wir per Hand sammeln müssen“, schätzte Intendant Herbert Hermes gestern. Beim KuWeBe war man überrascht vom Finale der Aufführung. Dass derart viel glitzerndes Konfetti auf die Zuschauer regnen würde, hatte man nicht gewusst.

Stadtsprecher Carsten Morgenthal stellte klar: „Veranstalter ist der KuWeBe und damit auch für die Reinigung zuständig.“  Künstlerisch gelungen, vom Wetter gebeutelt, dieses Fazit des 18. Festivals Welttheater der Straße zog Hermes. Der Dauerregen am Freitag und die Kälte am Samstag hatten doch für Zuschauereinbußen gesorgt. Acht bis 10 000 statt der erwarteten 15 000 Zuschauern seien gekommen.  Ob das gleichzeitig in Dortmund stattfindende Microfestival, sich auch auf den Besucherzustrom ausgewirkt hat, bezweifelt Hermes. Dennoch sei es natürlich schön, wenn sich die Termine nicht überschneiden würden. Froh war Hermes, dass alle drei Großproduktionen den Ansprüchen gerecht geworden seien.

Der Technische Leiter des Festivals Welttheater der Straße, Jörg Rost, sucht noch freiwillige Helfer zur Reinigung des Plateaus. Wer heute auf dem Plateau hinter der Rohrmeisterei mithilft, die Herzchen und das Konfetti aus dem Split zu sammeln, wird von Jörg Rost mit einer Freikarte für das Erste Schwerter Lichtpicknick am 10. September an selber Stelle belohnt. Treffpunkt ist heute um 15 Uhr auf dem Festplatz hinter der Rohrmeisterei.  

Lesen Sie jetzt