Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Grundschüler lernen sicheres Fahrradfahren

Schwerte fährt Rad

Viertklässler gehören ab Sommer nicht nur schulisch zu den Großen, sondern auch im Verkehr. Ab 11 Jahren dürfen Kinder nicht länger auf Gehwegen Rad fahren. Die Polizei bereitet sie derzeit auf diesen Wechsel vor - mit einem Info-Heft.

SCHWERTE

von Von Kevin Kohues

, 07.06.2012
Grundschüler lernen sicheres Fahrradfahren

"Radfahren - aber sicher" heißt es nun für die Grundschüler im Kreis. Verkehrspolizist Ludger Happel verteilt derzeit Hefte, in denen alles Wichtige zur Sicherheit im Straßenverkehr zusammengefasst ist.

Das neue Heft mit dem Titel „Radfahren – aber sicher“, aufgelegt von der Kreisgruppe Unna in der Gewerkschaft der Polizei (GdP), soll Schülern helfen, sich im Straßenverkehr sicher zu bewegen. 2000 Exemplare werden in den kommenden Wochen an den Grundschulen verteilt.

Ludger Happel und zwei seiner Kollegen vom Kommissariat Vorbeugung weisen Grundschüler im Unterricht in die Herausforderungen des Straßenverkehrs ein.Seit einigen Jahren beobachtet er, dass sich die motorischen Fähigkeiten vieler Schüler verschlechtern. „Das äußert sich etwa in Schwierigkeiten beim Anfahren und Gleichgewichtsstörungen“, sagt Happel.

Wichtig ist auch die Verkehrssicherheit des Rades. Bremsen und Licht müssen in Ordnung sein. Und, auch das wird Ludger Happel nicht müde zu betonen: Zur Verkehrssicherheit gehört auch ein Helm.

Lesen Sie jetzt