Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hörder Straße mindestens für zwei Jahre eine Baustelle

Baustart B236

Mit einem Festakt hat der vierstreifige Ausbau der Hörder Straße begonnen. Dass die Bauzeit in zwei Jahren vorbei sein soll, wurde schon beim Startschuss von offizieller Seite bezweifelt.

Schwerte

, 06.08.2018
Hörder Straße mindestens für zwei Jahre eine Baustelle

Den symbolischen ersten Spatenstich für den Ausbau der B236 setzten am Freischütz (v.l.) Bodo Baumbach (Geschäftsführer Deges), Enak Ferlemann (Parlamentarischer Staatssekretär), NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, Ulrich Reuter (FDP-Landtagsabgeordneter) und der erste stellvertretende Bürgermeister Jürgen Paul. © Reinhard Schmitz

NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst und die anderen Offiziellen hatten es eilig. Noch bevor der Uhrzeiger die 15 ganz erreicht hatte, begannen sie am Montagnachmittag am Freischütz mit dem Festakt, der den Startschuss für den vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße 236 von der Stadtgrenze bis zur Autobahnauffahrt der A1 gab. Vielleicht ein gutes Omen dafür, dass die Baustellenzeit für die Schwerter auch schnell vorübergeht – zumindest aber pünktlich.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt