Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Industriedenkmäler des Ruhrgebiets in drei Dimensionen

Bildband

Das Ruhrgebiet mal anders: Wenn sich Fotograf Thomas Emde und Touristikbeauftragter Uwe Fuhrmann mit dem Ruhrgebiet auseinander setzen, entstehen dabei durchaus originelle Arbeiten. Zusammen veröffentlichten sie den Bildband "Ruhrgebiet in 3-D – Industriedenkmäler".

SCHWERTE

von Von Sandra Ückermann

, 27.08.2010
Industriedenkmäler des Ruhrgebiets in drei Dimensionen

Uwe Fuhrmann und Thomas Emde stellen ihr neues Buch »Ruhrgebiet in 3-D« vor - Brillen inklusive.

„Wir haben 28 Objekte aus dem Ruhrgebiet dreidimensional abgebildet, darunter sowohl die bekannten Klassiker wie Zeche Zollverein, das Gasometer und die Hansa Kokerei, aber auch die Teile des Ruhrgebiets, an die man sonst nicht denkt“, erklärt Emde.   Die beiden Autoren möchten den Blick mehr auf den östlichen Teil des „Ruhrpotts“ richten und Städte wie Fröndenberg, Witten und Lünen als gleichwertig mit „den Großen“ dargestellt wissen.

Als gebürtige Schwerter haben die Autoren natürlich auch die Heimatstadt mit zwei Aufnahmen hervorgehoben: die Ruhrtal-Brücken und die historische Kreinberg-Siedlung. Thomas Emde bearbeitete die Fotos und schaffte durch Überlagerung zweier versetzter Aufnahmen den räumlichen 3-D Effekt. Mit dieser Methode kann er mittlerweile sogar alte Fotografien räumlich darstellen. Der Bildband des Wartberg Verlages ist ab sofort in jeder Buchhandlung für 15,90 Euro erhältlich. Natürlich ist jedem Buch eine rot-blaue Brille beigefügt.

Lesen Sie jetzt