Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendfußballer siegen bei Spendenaktion der Sparkasse

Kleeblätter

Auch wenn es für Löws Himmelsstürmer in Südafrika nicht ganz geklappt hat. Einen Gewinner hatte die Fußball-WM: Den SV Geisecke. Bei der WM-Spendenaktion der Sparkasse hatte die Jugendabteilung der „Kleeblätter“ deutlich die Stiefelspitze vorn.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 18.08.2010
Jugendfußballer siegen bei Spendenaktion der Sparkasse

Sparkassenchef Dr. Uwe Trespenberg (l.), assistiert von Miriam Schaefers, übergab die Spendenschecks an die Vertreter der Jugendfußballvereine.

Satte 1518 Euro konnte sie am Mittwoch bei der Scheckverteilung durch den Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Trespenberg einstreichen. Als den berühmten „Zwölften Mann“ hatten die Geisecker dabei ihre Mitglieder im Rücken. Sie stimmten für ihre Jugendteams ab, was das Zeug hielt. Einige am Bankschalter. Die Masse aber auf den Stimmzetteln, die in den Zeitungsanzeigen zu finden war.

Schließlich sollten die Sparkassenkunden selbst entscheiden, wer in den Genuss des größten Geldregens kommt. Die Spendensumme – insgesamt 6000 Euro – wurde nach ihrem Votum prozentual unter den sechs Schwerter Jugendfußballvereinen aufgeteilt. Der mitgliederstärkste Club, die Ergster Eintracht, landete mit 1360 Euro auf Platz zwei.

Vor allem die vermeintlich Kleineren strahlten. „Ich bin begeistert, dass wir unsere Mitglieder erreichen konnten und sie so dahinter standen“, freute sich Frank Samson vom ETuS/DJK Schwerte: „Das ist das Positivste.“ Natürlich neben den 1077 Euro, die seiner Jugendabteilung zufließen. Der VfB Westhofen erhielt 777 Euro, der TuS Wandhofen 768 Euro und schließlich der VfL Schwerte 500 Euro – der Mindestbetrag, den Dr. Trespenberg ausschütten wollte.

Lesen Sie jetzt