Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mit Seifenkisten und Schwung ins Gaudirennen

HENNEN Bremsen und Lekung müssen funktionieren, denn beim Gaudirennen am Samstag, 23. August, in der neuen Mitte fahren die selbst gebauten "Seifenkisten" nicht nur geradeaus. Ihren Schwung holen sich die Vehikel am Start und auf den ersten 100 Metern, so dass sie möglichst so gebaut sein solten, dass sie lange rollen. Danach wird die Strecke flacher.

von Ruhr Nachrichten

, 20.08.2008
Mit Seifenkisten und Schwung ins Gaudirennen

Johannes Matthes und Benedikt Lowinski vom MSC Helle gehören zu den veranstaltern des ersten Seifenkistenrennens in der neuen Mitte Hennen. Mühlbauer

Zweieinhalb Meter in der Länge und ein Meter in der Breite sind die maximal zugelassene Länge. Die Kisten dürfen über keinerlei Antrieb verfügen, es müssen mindestens zwei Achsen und mindestens drei Räder verbaut werden, so dass das Fahrzeug alleine stehen kann.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden