Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nach Überfall zwischen Ruhrwiesen und Innenstadt: 18-Jähriger holt sich Handy zurück

Raub

Ein 18-jähriger Jogger ist am Donnerstagabend in Schwerte überfallen worden. Drei Männer griffen ihn an und nahmen sein Handy mit. Doch der 18-Jährige wehrte sich.

Schwerte

, 07.09.2018
Nach Überfall zwischen Ruhrwiesen und Innenstadt: 18-Jähriger holt sich Handy zurück

Im Reiche des Wassers gab es einen Überfall von drei Personen auf einen Jogger. © Bernd Paulitschke

Der Mann war laut Polizeiangaben um 21.30 Uhr auf der Straße Im Reiche des Wassers unterwegs – und hatte die Lampe seines hochwertigen Smartphones an, da es schon dunkel war. Etwa am Eingang zur Kleingartenanlage kamen ihm drei Männer entgegen. Einer stellte dem Jogger ein Bein, ein zweiter lief auf ihn zu, trat ihm mehrfach in die Rippen und hob das Handy auf, das der Jogger beim Fallen verloren hatte.

Die drei Männer flüchteten zum Weg der Kleingartenanlage. Die Lampe des Handys leuchtete noch. Deshalb wusste der Jogger auch, wo sich die drei Angreifer befinden. Er verfolgte sie, holte sie ein, versetzte dem mit dem Smartphone einen Faustschlag ins Gesicht. Das Smartphone fiel wieder hin – und jetzt hob der Jogger es auf und flüchtete seinerseits. Dabei erkannte er noch: Der Täter hatte ein Messer in der Hand.

Der Jogger war allerdings schneller und konnte mit seinem Smartphone flüchten.

Die drei Täter beschrieb er wie folgt:

  • Derjenige, der das Bein gestellt hatte: 25 bis 30 Jahre, 1,80 Meter, dunkle, kurze, lockige Haare, tiefe Stimme, langärmliges, dunkles Hemd, hellblaue Jeans.
  • Der Mann mit dem Messer: 20 bis 25 Jahre alt, 1,75 Meter, dunkle, kurze Haare, blauer Pulli mit großer, heller Aufschrift, hellblaue Jeans.
  • Der dritte Mann: 20 Jahre, 1,75 Meter, dunkler Pullover.
  • Alle drei sprachen in einer Sprache, die der Jogger nicht verstand.
  • Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Tel. (02304) 9213320 und 9210.

Polizei prüft Zusammenhänge mit anderen Fällen

Sind diese drei Täter auch verantwortlich für andere Überfalle in den vergangenen Wochen? Die Polizei prüft das. In der Nacht auf Samstag, 25. August, war ein 21-Jähriger am Senningsweg zusammengeschlagen worde. Hinterher waren Barfeld und Schlüssel geraubt. In der Nacht auf Samstag, 1. September, war ein 36-Jähriger auf der Straße Am Bürenbruch das Opfer eines Überfalls. Die Täter sollen in allen Fällen zu dritt gewesen sein.

Den 36-Jährigen, der bei der Tat auf dem Rückweg von einer Feier gewesen war, hat die Polizei mittlerweile erneut befragt. Laut Polizeisprecher Thomas Röwekamp könne der 36-Jährige zwar weiterhin keine Beschreibung der Täter geben. Er habe aber angegeben, die Täter hätten in einer fremden Sprache gesprochen.

Lesen Sie jetzt