Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Privatklinik öffnet die Pforten

SCHWERTE Die „Klinik an der Ruhr“ am Evangelischen Krankenhaus Schwerte (EKS) öffnet zu Jahresbeginn ihre Pforten. Ihr Chef ist vielen bereits wohl bekannt. Dr. Georg Josef Jast, langjähriger Chefarzt am EKS, wird verantwortlicher Leiter der neuen Klinik.

28.12.2007
Neue Privatklinik öffnet die Pforten

Dr. Georg Jast.

Seit 1984 stand Jast der Abteilung für Plastische Chirurgie, Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie am EKS vor. Das Behandlungsspektrum in der Privatklinik an der Ruhr ist breit angelegt. Bei der ästhetischen Chirurgie bietet sie Behandlungen des „nicht mehr ganz so jungen Gesichtes“ mit Straffung und Korrekturen mittels verschiedener operativer Techniken an, die individuell für jeden Patienten ausgesucht werden. Handchirurgie ein Schwerpunkt Zum Spektrum der Klinik gehören zudem körperformende Operationen und Fettabsaugungen an verschiedenen Körperregionen. Einen weiteren „operativen“ Schwerpunkt der Privatklinik stellt die Handchirurgie dar. Sie umfasst unter anderem die Versorgung von Haut-, Weichteil- und Knochentumoren, Sehnenveränderungen sowie Nervenkontrakturen. „Der entscheidende Vorteil der Privatklinik an der Ruhr“, so Dr. Georg Josef Jast, „ist die Anbindung an das Evangelische Krankenhaus Schwerte mit allen seinen klinischen Ressourcen – wie etwa die Anästhesie oder die Innere Medizin mit angeschlossener Intensivstation. Damit ist ein Rundum-Schutz für die Patienten gewährleistet, der weit über das ,gewöhnliche Maß‘ anderer Privatkliniken hinausgeht“. Gehobenes Ambiente auf den Stationen Neben einer modernen apparativen Ausstattung in drei Operationssälen bietet die Klinik künftig ein gehobenes Ambiente im stationären Bereich. Die Unterbringung erfolgt in komfortabel eingerichteten Ein- oder Zweibettzimmern. Ein umfangreiches à la carte-Angebot von Speisen und Getränken rundet den Service ab. Neben Dr. Jast wird Atef Tadros Youssef als externer Facharzt für Anästhesie die Patienten betreuen. Umgesetzt wird außerdem eine Fachabteilung Gynäkologie mit den beiden Belegärzten Dr. Hans-Peter Haebel und Dr. Lorenz Fleitmann.

Lesen Sie jetzt