Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei zieht Schrottauto auf A45 aus dem Verkehr

Westhofener Kreuz

Drogen am Steuer, Verstöße gegen das Waffengesetz und rasende Schrottautos. Bei einer großen Verkehrskontrolle auf der Autobahn 45 vor dem Westhofener Kreuz mussten einige Autofahrer ihr Fahrzeug stehen lassen.

WESTHOFEN

von Von Heiko Mühlbauer

, 06.06.2012

Vor dem Parkplatz Johannes-Erbstollen hatte die Polizei ihre Fahrzeuge aufgebaut und geleitete einzelne Fahrzeugführer zur Kontrolle.

Unter anderem war eine fünfköpfige Familie mit einem Auto auf der Autobahn unterwegs, bei dem bereits beide Federn der Hinterachse gebrochen waren. Für die vier Erwachsenen und ein Kind war deshalb auf der Sauerlandlinie das Ende ihrer Autofahrt. Der Wagen wurde noch vor Ort stillgelegt. Auch zwei weitere Fahrer konnten wegen schwerer Mängel an ihrem Fahrzeug nicht weiterreisen. Zwei Fahrer saßen unter Drogeneinfluss am Steuer.

Außerdem habe man einen Verstoß gegen das Waffengesetz verzeichnet, einen Fall der Urkundenfälschung und einen Brummifahrer, der seine Kontrolleinrichtungen für Maut, Fahr- und Lenkzeiten manipuliert hatte, so der Dortmunder Polizeisprecher Kim Freigang. Die meisten Fahrer konnten aber nach der Kontrolle unbeanstandet weiterfahren. 

Lesen Sie jetzt