Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Seit 50 Jahren Freundschaft mit Béthune

Partnerschaftsjubiläum

Zum 50-jährigen Bestehen der Patenschaft zwischen Schwerte und Béthune wurde die Rohrmeisterei festlich in den Landesfarben schwarz-rot-gold und blau-weiß-rot dekoriert. Die zahlreichen Gäste genossen die deutsch-französische Atmosphäre.

SCHWERTE

von Von Sarah Saczek

, 30.08.2010

Im Eingang stauten sich die Gäste. Gespräche, wohin man hörte. Sprachen, die sich mischten. Ob die Festreden in beiden Sprachen, die Musik der Bigband „Blue for you“ oder des Schwerter Frauenchors „Just for fun“ - alles stand im Zeichen Frankreichs.

Seit 1960 besteht eine enge Freundschaft zwischen Schwerte und der französischen Partnerstadt Béthune. Zum 50-jährigen Partnerschaftsjubiläum lud die Ruhrstadt die französischen Nachbarn zum alljährlichen Besuch ein. Mit besten Französischkenntnissen drückte Bürgermeister Böckelühr seine Verbundenheit zu Béthune aus. Noch am gleichen Tag unterzeichnete er zusammen mit dem französischen stellvertretenden Bürgermeister Olivier Gacquerre eine neue Partnerschaftsurkunde. 

  An der Béthunestraße, Ecke Wittekindstraße soll symbolisch ein gemeinsam gepflanzter Baum die Früchte der Freundschaft tragen. Wie gut diese wachsen, kann jeder demnächst beobachten. Bis dahin bleibt Böckelührs Wunsch: „Es lebe die Freundschaft.“ 

Lesen Sie jetzt