Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So spannend waren die Jugend-Stadtmeisterschaften

Fußball in Schwerte

Vier Titel sicherten sich die Junioren des SC Hennen bei den Schwerter Junioren-Feldmeisterschaften im Fußball am Wochenende. TuS Holzen-Sommerberg und die JSG ETuS DJK/VFL Schwerte holten jeweils einen Titel. Die Junioren hatten sichtlich Spaß am stadtinternen Turnier.

So spannend waren die Jugend-Stadtmeisterschaften

SC Hennen holte auch bei den A-Junioren den Stadtmeisterschaftstitel 2017.

Klicken Sie hier auf die verschiedenen Juniorenturniere. Sie werden damit zu den einzelnen Texten und Fotostrecken gebracht:

  A-Junioren  

B-Junioren

C-Junioren

D-Junioren

E-Junioren

F-Junioren

Minikicker

Stadtmeisterschaften 2017, A-Junioren

Gruppe A: SG Eintracht Ergste, SC Berchum/Garenfeld II, TuS Holzen-Sommerberg, JSG ETuS DJK VfL Schwerte

Gruppe B: SC Berchum/Garenfeld I, VfB Westhofen, SC Hennen, Geisecker SV

Der Sieg, den der älteste Hennener Nachwuchs nach Neunmeterschießen gegen den TuS Holzen-Sommerberg einfuhr, war der vierte Titel des Wochenendes für die „Zebras“. Die Rolle des Finalhelden schien eigentlich für Hennens Nemanja Nikolic reserviert. Denn dieser sorgte nach einem von gegenseitigem Abtasten geprägten Endspiel sieben Minuten vor Schluss mit einem Ball fast aus der eigenen Hälfte, der lang und länger wurde, für das 1:0.

Doch Holzens Keeper David Schmidt-Wagner, der bei diesem Gegentreffer nicht gut aussah, hatte eine noch spektakulärere Antwort parat: 15 Sekunden vor Schluss senkte sich seine Bogenlampe ebenfalls ins Tor – kaum zu glauben! Kurioserweise wurde dann vom Achtmeterpunkt geschossen. Hennens Keeper Philip Berkhan hielt trotzdem einen Holzener Strafstoß, während alle drei Hennener Schützen trafen – die „Zebras“ waren Stadtmeister.

Auch das „kleine“ Finale um Platz drei war „vom Punkt“ entschieden worden. Die zweite Mannschaft des SC Berchum/Garenfeld, die die stärkere der beiden SC-Mannschaften war, bezwang den VfB Westhofen.

Diese hatten erst im letzten Vorrundenspiel das Ticket fürs Halbfinale gebucht. Vorher schien der Geisecker SV mit zwei Siegen auf dem richten Weg. Doch dann knickten die „Kleeblätter“ gegen Westhofen ein und verloren mit 0:5. Hennen gewann dann gegen den überforderten SC Berchum/Garenfeld 1 sogar zweistellig und kam dank des besseren Torverhältnisses weiter. Geisecke dagegen guckte in die Röhre.

In der anderen Vorrundengruppe stand Holzen nach Siegen gegen Berchum/Garenfeld und die JSG VfL-ETuS/DJK Schwerte vorzeitig als erster Halbfinalist fest. Gegen die SG Eintracht Ergste gab der TuS trotzdem weiter Gas und gewann auch sein drittes Vorrundenspiel. Damit war die Eintracht ausgeschieden – aus ihrer Sicht ein höchst ärgerliches Aus. Denn gegen Berchum/Garenfeld verspielten die Ergster eine 3:1-Führung und kassierten zehn Sekunden vor Schluss den 3:3-Ausgleich, der den Halbfinaleinzug der SGE verhinderte.

So folgte die Berchum/Garenfelder „Zweite“ den Holzenern ins Halbfinale, für das die JSG nicht in Frage kam. Sie verlor alle drei Partien.

Stadtmeisterschaften 2017, B-Junioren

Teilnehmende Mannschaften: TuS Holzen-Sommerberg, JSG ETuS DJK VFL Schwerte, Geisecker SV, SC Hennen, SG Eintracht Ergste, SC Berchum/Garenfeld

Um 21.21 Uhr wurde es am Freitagabend laut im Holzener Eintrachtstadion. Der gastgebende TuS hatte gerade seinen einzigen ernsthaften Konkurrenten, den Geisecker SV, mit 3:2 geschlagen und stand als erster Schwerter Feldstadtmeister 2017 fest. Und das auch verdient. 

Dass es beim mit nur sechs Teams bestückten Teilnehmerfeld und dem Jeder-gegen-jeden-Modus zu einem spannenden „Endspiel“ kam, war den beiden mit Abstand stärksten Mannschaften zu verdanken. Sowohl Geisecke als auch die Holzener hatten bis zum finalen Aufeinandertreffen alle Spiele gewonnen. Und wie: Ihre einzigen Gegentore kassierten die Mannschaften erst im entscheidenden direkten Duell.

Die Ausgangslage war eindeutig: Weil Holzen das bessere Torverhältnis hatte, musste Geisecke gewinnen. Doch nach zwei Minuten stand es im drittletzten Spiel des Turniers bereits 1:0 für Holzen. Dustin Pfeiffer wuchtete den Ball aus spitzem Winkel ins Tor. Doch die „Kleeblätter“ hielten prompt dagegen, und nach dem Doppelpack seines brillanten Kapitäns Nicholas Rous stand es nach zehn Minuten plötzlich 2:1 für Geisecke, das so Stadtmeister geworden wäre.

Mit seiner zweiten genialen Einzelaktion schlug Pfeiffer jedoch ebenfalls zurück. In den Schlusssekunden hatte Geisecke dann drei Riesenchancen, vergab sie aber. Und mit dem letzten Konter vollendete Holzens Alexander Kreklau zum 3:2-Sieg.

So entwickelte sich hinter Holzen und Geisecke der Kampf um Platz drei. Den holte sich der SC Hennen aufgrund dreier Siege und der besseren Tordifferenz im Vergleich zur SG Eintracht Ergste. Die Jugendspielgemeinschaft des ETuS/DJK und VfL Schwerte steigerte sich im Turnier und fuhr zum Abschluss mit dem 1:0 gegen Ergste den ersten Sieg ein. Abgeschlagen auf dem letzten Platz landete der SC Berchum/Garenfeld, dem in 100 Minuten Spielzeit kein Treffer gelang.

Stadtmeisterschaften 2017, C-Junioren

Teilnehmende Mannschaften: TuS Holzen-Sommerberg, Geisecker SV, SC Hennen, SG Eintracht Ergste, SC Berchum/Garenfeld, TuS Wandhofen

Der SC Hennen musste gegen den Tabellenletzen aus Wandhofen antreten und tat sich erstaunlich schwer. Zwar spielten die „Zebras“ auf ein Tor, doch wollte der Treffer einfach nicht fallen. Erst vier Minuten vor dem Ende erlöste Noah Kammering seine Farben mit dem entscheidenden 1:0.

Denn parallel zu dieser Partie stand es auf dem anderen Feld zwischen Geisecke und Berchum/Garenfeld zu diesem Zeitpunkt 1:1. Den Geriseckern fehlte nur ein weiterer Treffer zum Turniersieg, doch dieser wollte bis zum Schluss nicht fallen. So war der SC Hennen durch dieses leistungsgerechte Unentschieden Stadtmeister 2017.

Die emotionalste Partie des Tages lieferten sich dann der SC Hennen und der Geisecker SV. Mit je zwei Zeitstrafen auf beiden Seiten waren die Teams noch gut bedient. Hennen ging schnell in Führung, doch Geisecke drehte das Spiel innerhalb von 180 Sekunden.

Hennen drückte auf den Ausgleich und schaffte diesen kurz vor Schluss. So kam es zum Showdown am Ende eines langen Turniertages mit dem verdienten Sieger aus Hennen

Stadtmeisterschaften 2017, D-Junioren

Gruppe A: TuS Holzen-Sommerberg I, SG Eintracht Ergste, SC Berchum/Garenfeld, JSG ETuS DJK VfL Schwerte

Gruppe B: TuS Holzen-Sommerberg II, Geisecker SV, SC Hennen

Die D-Junioren des SC Hennen hatten am Ende bei den Titelkämpfen im Holzener Eintrachtstadion die Nase vorne. Im Finale gegen die JSG ETuS/DJK VfL Schwerte fielen in den 15 Minuten keine Tore. Die besseren Chancen hatte die Spielgemeinschaft, doch Hennens Keeper Dominik Neumann war immer da iund wehrte ab, wenn es brannte. Es kam zum Neunmeterschießen, in dem es hin und her ging. Erst nach dem 16. Schützen war es vorbei: Neumann hielt gegen seinen Torwart-Kollegen Ebubekir Özbas – der Jubel kannte bei den Hennenern nach dem 5:4 keine Grenzen mehr.

Der dritte Platz ging an die SG Eintracht Ergste, die sich gegen die zweite Mannschaft des TuS Holzen-Sommerberg hochverdient mit 1:0 durchsetzte. Schütze des einzigen Tore war Leo Dellmann. Ergste war haushoch überlegen, weitere Treffer fielen nicht mehr, obwohl die Partie auch gut und gerne 6:0 hätte ausgehen können.

Eben diese Ergster trafen im Halbfinale auf dem späteren Sieger aus Hennen. Im anderen Halbfinale behielt die JSG ETuS/DJK VfL Schwerte gegen den TuS Holzen-Sommerberg 2 mit 2:0 die Oberhand.

Stadtmeisterschaften 2017, E-Junioren

Gruppe A: SG Eintracht Ergste, Geisecker SV, TuS Holzen-Sommerberg II, SC Berchum/Garenfeld

Gruppe B: SC Hennen, TuS Holzen-Sommerberg I, VfB Westhofen, JSG ETuS DJK VfL Schwerte

Die E-Jugend der JSG holte sich dank eines 1:0-Endspielsieges gegen den SC Berchum/Garenfeld den Titel. In der engen Vorrundengruppe A mussten sich die SG Eintracht Ergste und die Zweitvertretung des TuS Holzen-Sommerberg nach den Gruppenspielen verabschieden. Der spätere Turniersieger holte die Maximalausbeute von neun Punkten in der Gruppe B, der VfB Westhofen holte sechs Zähler und sicherte sich damit als zweites Team den Halbfinaleinzug. Vorzeitig Endstation war dagegen für den SC Hennen und Holzen-Sommerberg 1.

Im ersten Halbfinale zwischen Berchum/Garenfeld und dem VfB Westhofen kamen die Westhofener zunächst besser ins Spiel und führten nach vier Minuten bereits durch Tore von Ben Neukirch und Romy Seelig mit 2:0. Doch Berchum/Garenfeld kam zurück, verkürzte in der neunten Minute und glich in letzter Minute zum 2:2 aus – Neunmeterschießen. Hier setzte sich der SC erneut durch und buchte mit 3:1 das Ticket für Finale.

Im zweiten Halbfinale hatte der Geisecker SV zwar mehr vom Spiel, geriet gegen die JSG aber in der dritten Minute durch Kaleb Ramamoorthy in Rückstand. Doch nur eine Minute später glich Karl Witteler für die ,,Kleeblätter‘‘ aus. In der Folge verschoss Jaron Philipps einen Neunmeter für die Geisecker, ehe Jakob Witteler, der Cousin des Geisecker Ausgleichstorschützen, der 2:1-Siegtreffer für die Spielgemeinschaft gelang – der Finaleinzug war perfekt.

Im „kleinen“ Finale um Platz drei zwischen dem VfB Westhofen und dem Geisecker SV hatten beide Mannschaften gute Möglichkeiten. Das einzige Tor erzielte aber Julian Drees zum 1:0-Sieg des VfB, ehe auch im folgenden Endspiel ein einziges Tor die Partie entschied und die Jugendspielgemeinschaft des VfL und des ETuS/DJK Schwerte jubeln ließ.

Stadtmeisterschaften 2017, F-Junioren

Gruppe A: VfB Westhofen, SC Hennen, TuS Holzen-Sommerberg II, SG Eintracht Ergste

Gruppe B: JSG ETuS DJK VfL Schwerte, TuS Holzen-Sommerberg I, SC Berchum/Garenfeld, Geisecker SV

In einem spannenden Finale schlug der SC Hennen den Gastgeber Holzen-Sommerberg nach Neunmeterschießen mit 4:3. Nach regulärer Spielzeit hat es 1:1 gestanden. Zuvor war auch das „kleine“ Finale um den dritten Platz schon vom Punkt entschieden worden. Die SG Eintracht Ergste war 1:0 in Führung gegangen, ehe der SC Berchum Garenfeld noch ausgleichen konnte und auch das Neunmeterschießen für sich entschied.

Umkämpft waren auch beide Halbfinalpartien. Holzen schlug die Eintracht knapp mit 1:0. Ergste drängte zwar auf den Ausgleich, war aber vor dem Tor nicht effektiv genug. Das andere Halbfinale konnte der SC Hennen nach Neunmeterschießen für sich entscheiden. In der regulären Spielzeit war Berchum/Garenfeld die überlegenere Mannschaft, doch Tore konnte kein Team erzielen.

Stadtmeisterschaften 2017, G-Junioren

Teilnehmende Mannschaften: TuS Holzen Sommerberg I, SG Eintracht Ergste, JSG ETuS DJK VfL Schwerte, VfB Westhofen, SC Berchum/Garenfeld, TuS Holzen-Sommerberg I, Geisecker SV, SC Hennen

Der jüngste Nachwuchs, die Minikicker (G-Junioren) spielte nach bewährtem Muster noch keinen Turniersieger aus – bei den Minis geht es um den reinen Spaß am Spiel. Weil der SC Berchum/Garenfeld kurzfristig absagte, blieben sieben Teams für das Turnier am Samstagmorgen übrig: Die Erst- und Zweitvertretung des TuS Holzen-Sommerberg sowie die SG Eintracht Ergste, die JSG VfL-ETuS/DJK Schwerte, der VfB Westhofen, der Geisecker SV und der SC Hennen. 

Schlagworte: