Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spielplätze in Schwerte: Fröhliches Kinderlachen, sozialverträglicher Lärm, Ruhestörung?

rnKinder in Schwerte

Ärger mit Vandalismus, wenig Geld, Eltern, die sich mehr Spielgeräte wünschen und Nachbarn, die keinen Lärm hören wollen. Wenn es um Spielplätze in Schwerte geht, gibt es viele Meinungen.

Schwerte

, 05.10.2018

Für neue Spielgeräte auf den 44 Spielplätzen in Schwerte sind im städtischen Haushalt 50.000 Euro eingeplant. Für Reparaturen an Spielgeräten noch einmal 40.000 Euro. Bei den Preisen für Schaukel, Kletterturm und Co. bleibt da nicht viel Spielraum. Das führt oft zu Ärger mit Eltern und Kindern, denen die Sanierung der Plätze zu langsam voran geht oder, die sich über gesperrte Plätze beschweren. Doch es gibt auch den umgekehrten Fall: Nachbarn ärgern sich über den Spielplatz, weil er zu laut ist oder auch Jugendliche anzieht, die hier feiern. Alle diese Beschwerden landen bei Klaus-Peter Langener vom Jugendamt, der sich selber als entschiedener Vertreter der Interessen von Kindern und Jugendlichen sieht.

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt