Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Therapiehund für Nina: Die Hälfte des Geldes ist zusammen

Neue Aktion

Die Spendenaktion für die sechsjährige Nina Schneider aus Geisecke ist ins Rollen gekommen. Das Mädchen hat aufgrund ihrer viel zu frühen Geburt mehrere schwere Behinderungen. Ein Therapiehund soll dem Kind nun zur Seite stehen.

SCHWERTE

21.06.2012
Therapiehund für Nina: Die Hälfte des Geldes ist zusammen

Die Arbeit mit Therapiehund Nellie hilft Nina Schneider. Damit dem behinderten Mädchen der Vierbeiner dauerhaft zur Seite gestellt werden kann, benötigt die Familie Spenden.

Doch die Ausbildung des Hundes ist teuer. Rund 25000 Euro betragen die Kosten des Vereins Rehahunde Deutschland aus Tessin im Landkreis Rostock, um die Goldendoodle-Hündin Nelly speziell für Nina Schneiders Bedürfnisse auszubilden. Im Herbst soll Nellie dann in die Familie kommen.„Etwa die Hälfte ist inklusive des Eigenanteils unserer Familie mittlerweile durch Spenden zusammengekommen“, freut sich Ninas Mutter, Kirsten Schneider.

 Und schon ist eine weitere Aktion geplant. Einen Info- und Spendenstand organisieren die Firmen Rudolph Haustechnik und Elting GmbH, Fachgroßhandel Bad – Heizung – Klima – Regenerative Energie in der Binnerheide 34 am Freitag, 29. Juni. Von 9 bis 12 Uhr gibt es Informationen zu Nina und eine Spendendose steht bereit. Es werden Waffeln angeboten, der Erlös ist ebenfalls für die Ausbildung des Therapiehundes bestimmt.

Spendenkonto
Spenden für den Therapiehund bitte auf das Konto von Rehahunde Deutschland, Nr. 2 53 41 18, BLZ 13 09 00 00, VR-Bank Rostock, Verwendungszweck „Nina“.

Lesen Sie jetzt