Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Van streifte Radfahrer und fuhr weiter

Schwerter (17) auf Zebrastreifen angefahren

Ein 17-jähriger Schwerter ist am Donnerstagnachmittag auf einem Zebrastreifen angefahren worden. Die Polizei fahndet nun nach dem geflüchteten Autofahrer.

Schwerte

09.03.2018
Van streifte Radfahrer und fuhr weiter

Die Polizei fahndet nach dem Van-Fahrer, der den jungen Schwerter auf dem Zebrastreifen anfuhr. © picture alliance / Patrick Seege

Ein 17-Jähriger ist am Donnerstagnachmittag auf einem Zebrastreifen im Gänsewinkel angefahren worden. Gegen 16.30 Uhr war der junge Radfahrer aus Schwerte auf dem Gehweg der Grünstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Schützenstraße wollte er an einem Zebrastreifen die Straße überqueren. Er befand sich bereits auf dem Fußgängerüberweg als er von einem Pkw, der von der Grünstraße in Richtung Schützenstraße fuhr, berührt wurde.

Radfahrer leicht verletzt

Der Radfahrer stürzte, hob sein Rad auf und ging damit zur anderen Straßenseite.

Der Pkw setzte seine Fahrt unvermittelt über den Kreisverkehr in Richtung Innenstadt fort. Der Fahrradfahrer verletzte sich bei dem Sturz leicht, sein Rad wurde ebenfalls beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Bei dem unfallflüchtigen Pkw soll es sich um einen silbernen Van gehandelt haben, der von einem etwa 40 bis 50 Jahre alten Mann mit Drei-Tage-Bart und dunklen, kurzen Haaren gefahren wurde.

Hinweise zum Unfall, dem beteiligten Pkw oder dem unbekannte Fahrer bitte an die Polizei in Schwerte unter Tel. 921 3320 oder 921 0.

Lesen Sie jetzt