Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schwierige Suche für Schüler

29.06.2018
Schwierige Suche für Schüler

Meist bieten größere Firmen Ferienjobs an.DPA © picture alliance / dpa

Werne. Der klassische Ferienjob ist wohl die Arbeit am Band. Das sagt man so, wenn man in einer Firma die immer selben Arbeiten macht. Das können in manchen Fällen auch mal Schüler machen, weil sie dafür nicht so lange eingearbeitet werden müssen.

Schüler machen Ferienjobs, um in der schulfreien Zeit ein bisschen Geld zu verdienen. Oft bieten solche Jobs größere Unternehmen an. Man muss sich bewerben und kann dann hoffen, eine Stelle zu finden. In Werne ist das nicht ganz einfach. Ruft man die Firmen an, sagen viele: „Nein, Ferienjobs bieten wir im Moment nicht an.“ Das kann daran liegen, dass sie gerade keine Beschäftigung haben. Oder die Arbeiten sind zu schwierig und der Schüler müsste erst lange eingearbeitet werden. Das lohnt sich dann nicht. Zum Beispiel in einem Altenheim – da ist die „Anleitungsphase“ zu lang.

Wenn man nur lange genug sucht, gibt es aber doch ein paar Angebote in der Lippestadt. Wenn sich Schüler jetzt noch rechtzeitig bewerben, haben sie vielleicht Glück und sie können ein bisschen was verdienen. Und wenn nach dem Ferienjob noch Zeit ist – immerhin gehen die Ferien sechs Wochen – können die Schüler noch schön in den Urlaub fahren.

Vanessa Trinkwald

Anzeige
Lesen Sie jetzt